BusinessPartner PBS

Menschen bevorzugen weiter Papierdokumente

  • 20.08.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Die Mehrheit der Deutschen nutzt für private Rechnungen, Verträge und andere Dokumente lieber die Papierform statt elektronischer Dokumente, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Bitkom.

Insgesamt erhalten 81 Prozent der Bundesbürger ihre Dokumente lieber in Papierform, nur 15 Prozent ziehen den digitalen Versand von Rechnungen und Verträgen klassischen Briefen vor. Lediglich in der Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen ist der Anteil der Menschen etwas höher, die ihre Post lieber in digitaler Form anstatt als Papierbrief bekommen, nämlich 24 Prozent. Die Befürworter von Papierdokumenten sehen keine Vorteile in digitalen Rechnungen oder Verträgen. Jeder Vierte von ihnen kennt keine geeigneten Ablagesysteme für digitale Dokumente. Auch Sicherheitsbedenken spielen eine wichtige Rolle. Außerdem gibt es Sorgen, dass die digitalen Dokumente beim Versand verloren gehen könnten.

Im Geschäftsumfeld stoßen digitale Dokumente jedoch zunehmend auf Interesse. Hauptgrund ist der Wunsch, Druck- und Versandkosten einzusparen, zudem erleichtern moderne Dokumentenmanagement-Systeme die Ablage und die Arbeit mit den Dokumenten, beispielsweise bei der Zusammenarbeit von Kollegen, und erlauben den Zugriff auf die digitalen Unterlagen auch von unterwegs, etwa per Smartphone oder Tablet-PC.

Für die Angaben zur Nutzung von digitalen und Papierdokumenten hat das Marktforschungsinstitut Aris 1007 Personen über 18 Jahren befragt.

Kontakt: www.bitkom.org, www.arisumfrageforschung.de

Verwandte Themen
Behörden können mit dem Bedarfserhebungstool (BET) ihre Bedarfe vor der Auschreibung direkt an die ZIB melden.
Der Bund zentralisiert die Beschaffung weiter
Hochkarätig besetztes Vortragsprogramm am 28. Januar auf der Paperworld in Frankfurt mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten und freier Eintritt auf der Paperworld weiter
Umsatzentwicklung nach Marketmedia24 für die PBS-Branche und Produktsegmente (Quelle: Marketmedia24, Köln)
PBS-Branche mit Nullwachstum weiter
Empfangsgebäude des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe Foto: Nikolay Kazakov
BGH sieht in Recycling von Canon-Trommeleinheit keine Patentverletzung weiter
Der GWW-Vorsitzende Frank Dangmann bei der Präsentation der aktuellen Marktzahlen
Branchenumsatz wächst auf über 3,5 Milliarden Euro weiter
Torsten Buchholz, Leiter Geschäftsfeld Büroeinrichtung Soennecken
Soennecken-Büromöbelexperte referiert zu den Chancen für den Handel weiter