BusinessPartner PBS

Tonerstaub: Bundesanstalt gibt Entwarnung für den Büroarbeitsplatz

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat die Bewertung möglicher Gesundheitsgefährdungen aktualisiert: Demnach besteht für Beschäftigte im Büro kein Anlass zur Besorgnis.

Die Abschätzung beruht auf den bislang bekannten Belastungsdaten in Bezug auf Emissionen von Druckern, Kopierern und Tonerstäuben am Büroarbeitsplatz. Bei der Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz ist laut BAuA für Emissionen aus Laserdruckern und Kopiergeräten der Allgemeine Staubgrenzwert von Relevanz. Dieser werde an Büroarbeitsplätzen weit (etwa um den Faktor 100) unterschritten. Dennoch sollten Räume, in denen sich Laderdrucker und Kopiergeräte befinden, „hinreichend groß und gut belüftet sein“.

Entwarnung gab die Bundesanstalt auch für Servicetechniker und Beschäftigte in Recyclingbetrieben, „wenn die Staubbelastung durch geeignete Maßnahmen gering gehalten wird“. Dazu zählt etwa eine Reinigung mit geeigneten Staubsaugern oder feuchten Tüchern. Die Publikation steht zum Download bereit.

Kontakt: www.baua.de

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter