BusinessPartner PBS

Geschäftspotenziale analysieren

Das Geomarketing-Tool „Geovista-Standortcheck“ der Deutschen Post, mit dem Händler ihre Geschäftspotenziale in der Region ermitteln können, hat einen besonderen Preis gewonnen.

Laut Begründung schließe der im März gelaunchte Standortcheck eine große Lücke im Geomarketing. Bislang habe es im Markt keine vergleichbare Lösung gegeben, die sowohl anwenderfreundlich als auch bezahlbar sei. Der Standortcheck ist ohne Vorkenntnisse nutzbar. Er richtet sich an alle Unternehmer, die Ertragsaussichten einschätzen und Geschäftspotenziale analysieren möchten. Dabei ermöglicht das Online-Tool die Erstellung einer realistischen Umsatzprognose auf Basis eines wissenschaftlichen Modells. Anhand hochwertiger Geodaten des Tochterunternehmens Deutsche Post Direkt lässt sich der gewünschte Standort untersuchen. In einem zweiten Schritt wird der lokale Wettbewerb analysiert – mithilfe aktueller Wettbewerbsdaten der beDirect, einem Joint Venture von arvato & Creditreform. Die abschließende Visualisierung der Standortfaktoren und der Einzugsgebiete erfolgt auf einer digitalen Karte. Zudem erhält der Anwender einen detaillierten, ca. 30-seitigen Analysebericht.

Kontakt: www.deutschepost.de/geovista

Verwandte Themen
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter
Die leeren Tonerkartuschen wurden in Europa eingekauft und teilweise nach China und Dubai ausgeführt oder direkt in Deutschland befüllt.
Zollfahnder heben Fälscherwerkstatt aus weiter