BusinessPartner PBS

DHL weitet die Abendzustellung aus

  • 20.09.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Nach der erfolgreichen Einführung der Abendzustellung in Köln und dem Ruhrgebiet bietet DHL Paket dieses Angebot ab sofort auch in Berlin an.

Durch die Einführung des erweiterten Service bietet DHL Paket vor allem Berufstätigen, aber auch Familien, die tagsüber mit ihren Kindern unterwegs sind, attraktive Lieferoptionen.
Durch die Einführung des erweiterten Service bietet DHL Paket vor allem Berufstätigen, aber auch Familien, die tagsüber mit ihren Kindern unterwegs sind, attraktive Lieferoptionen.

Kunden haben damit neben der Standardzustellung am Tag die Option, ihre Bestellung am Abend in zwei Zeitfenstern zwischen 18 bis 20 oder 20 bis 22 Uhr zu erhalten. Mehr noch: auf Wunsch und je nach Lieferbedingungen des jeweiligen Händlers kann die Zustellung der Ware auch noch am gleichen Tag oder so schnell wie möglich erfolgen. „Seit dem Start unseres Pilotprojekts in Köln haben wir unser Kuriernetzwerk kontinuierlich weiter entwickelt und wollen bis Mitte nächsten Jahres in allen Ballungsräumen in Deutschland präsent sein. Berlin ist bereits die dritte Region, in der wir heute schon Ware am Abend des Bestelltages liefern können. Im Oktober wird mit München noch eine vierte folgen“, sagt Andrej Busch, CEO von DHL Paket Deutschland.

Durch die Einführung des erweiterten Service rund um die Abendzustellung bietet DHL Paket vor allem Berufstätigen, aber auch Familien, die tagsüber mit ihren Kindern unterwegs sind und nicht auf ihren Online-Einkauf warten möchten, attraktive Lieferoptionen. Hinzu kommt, dass fast 99 Prozent der Sendungen direkt im ersten Zustellversuch beim Empfänger ankommen, da dieser sich zuvor bewusst für ein konkretes Zeitfenster entschieden hat. Diese Versandart wird bislang vor allem für den Online-Handel mit Lebensmitteln sowie mit anderen verderblichen oder dringend benötigten Gütern eingesetzt. Anbieter wie etwa REWE online, Biodirekt, Mytime, die Versandapotheke Aponeo oder der zur Deutschen Post DHL zählende Online-Lebensmittelhändler Allyouneed.com nutzen den Kurierservice.

„Unser Ziel ist es, neuen Segmenten im E-Commerce in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Menschen zunehmend immer mehr Dinge des täglichen Bedarfs im Internet bestellen – gerade auch Drogerieartikel, Medikamente und Lebensmittel – und dafür bieten wir die geeigneten Serviceleistungen an“, ist Andrej Busch überzeugt. Gleichzeitig können auch Händler bereits etablierter E-Commerce-Branchen wie Mode oder Elektronik vom neuen taggleichen DHL-Kurierservice profitieren. Sie sind künftig in der Lage, ihren Empfängern noch schnellere und komfortablere Lieferoptionen für eine Paketsendung anzubieten – etwa für dringend benötige Zubehör- oder Ersatzteile und Last-Minute-Einkäufe. So lassen sich Convenience und Kundenbindung noch weiter erhöhen.

Kontakt: www.dpdhl.com

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter