BusinessPartner PBS

Elektroschrottrichtlinie wird unzureichend umgesetzt

Einer Studie der United Nations University, die im Auftrag der EU durchgeführt wurde, sind die Sammelmengen bei Elektroschrott in der EU enttäuschend.

Die Forscher sehen noch enormen Handlungsbedarf vor allem bei Kleingeräten. Darüber hinaus bemängeln die Experten die bürokratischen Hürden, die nach wie vor sehr hoch und nicht länderübergreifend geregelt seien. Gerade kleine und mittlere Hersteller sind nach Auffassung der Forscher nicht ausreichend über ihre Pflichten informiert. So gebe es noch eine riesige Menge an abzugebenden Berichten, die momentan Kosten in Höhe von rund 40 Millionen Euro verursachen. Dadurch kann es nach Ansicht der Forscher zu Wettbewerbsverzerrungen kommen, schließlich brauche man für einen solchen Bericht etwa acht Stunden und Hersteller müssten bis zu 72 Berichte pro Jahr abgeben.

In Deutschland wird die Richtlinie vom Elektro- und Hausgerätegesetz geregelt. Nach wie vor haben aber noch nicht alle Staaten die Richtlinie umgesetzt. Vor allem den neuen Mitgliedsstaaten der EU falle dies nach Ansicht der Experten schwer. Doch auch in Westeuropa werde noch zu wenig getan.

Kontakt: www.unu.edu, www.unu.edu

Verwandte Themen
Papierproduktion bei UPM in Augsburg: Die europäische Papierindustrie meldet für das zurückliegende Jahr leicht steigende Produktionsmengen. (Bild: UPM)
Verpackungs- und Hygienepapiere gefragt weiter
Bei der Red Dot Gala 2017 im Essener Aalto-Theater wurden die besten Designer und Hersteller des Jahres ausgezeichnet. (Bild: Red Dot)
Die besten Designer und Hersteller des Jahres geehrt weiter
Im Sonderareal „Büro der Zukunft“ werden zahlreiche Markenhersteller ihre Produktlösungen rund um die Gesundheit am Arbeitsplatz präsentieren.
Paperworld-Sonderschau mit Schwerpunkt auf Gesundheit weiter
Oliver Frese (l.), CEBIT-Vorstand bei der Deutschen Messe und Marius Felzmann, Geschäftsbereichsleiter CEBIT bei der Deutsche Messe
CEBIT konkretisiert Themen und Formate weiter
Viele Unternehmen setzen geltende Datenschutzvorgaben nur mangelhaft um, mit der neuen EU-Datenschutzverordnung steigt das Risiko, dafür mit hohen Bußgeldern geahndet zu werden. (Infografik: Sharp)
Hohe Ignoranz gegenüber Datenschutzvorgaben im Büro weiter
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter