BusinessPartner PBS
Technisierung im Arbeitsalltag: Auswirkungen auf die sozialen Kontakte im Job (Quelle: Randstadt Deutschland)
Technisierung im Arbeitsalltag: Auswirkungen auf die sozialen Kontakte im Job (Quelle: Randstadt Deutschland)

Randstad-Arbeitsbarometer: Weniger persönliche Kontakte im Berufsalltag

Die digitale Kommunikation ersetzt vielfach die persönliche Interaktion mit Kunden: 55 Prozent der Befragten einer Umfrage von Randstad bestätigten, sie hätten weniger persönliche Kundenkontakte.

Die Digitalisierung der Arbeitsumgebung wirkt sich außerdem auf das Verhältnis zu Kollegen aus: 40 Prozent der Arbeitnehmer sind dem aktuellen Randstad-Arbeitsbarometer zufolge der Meinung, dass die Technisierung dazu führt, dass sie weniger Kontakt zu ihren Kollegen haben. Außerdem äußerten 90 Prozent der Befragten, das sie persönliche Meetings als die beste Art und Weise der Kommunikation betrachten – und nicht den digitalen Weg per Livecam oder Videoübertragung beispielsweise.

„Arbeitnehmer müssen heutzutage immer flexibler sein. Das heißt auch, dass in vielen Berufen der Arbeitsplatz mittlerweile ortsunabhängig ist. So viele Vorteile das Homeoffice auch bringt, kann die Technik den persönlichen Austausch mit Kollegen nicht ersetzen, wie unsere Studie zeigt. Arbeitgeber tun also gut daran, aktiv Räume zu schaffen, in denen ihre Mitarbeiter diskutieren können, und das nicht nur virtuell, sondern auch im persönlichen Austausch von Angesicht zu Angesicht“, so Petra Timm, Director Communications bei Randstad Deutschland.

Die dargestellten Ergebnisse stammen aus dem Randstad-Arbeitsbarometer. Die Online-Umfrage wird in 33 Ländern vierteljährlich durchgeführt. In Deutschland wurden 400 Arbeitnehmer zwischen 18 und 65 Jahren aus unterschiedlichen Branchen befragt.

Kontakt: www.randstad.de 

Verwandte Themen
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter