BusinessPartner PBS

BBW offen für veränderte Verbändestruktur

Das Präsidium des Bundesverbandes Bürowirtschaft (BBW) hat auf seiner Sitzung am 17. Juni seinem Präsidenten Ulf Ohlmer und seinem Geschäftsführer Thomas Grothkopp grünes Licht für Gespräche mit dem GVS gegeben.

Damit will der Verband einen konstruktiven Beitrag zur Neuordnung der Interessensvertretung des Großhandels der Branche beitragen, so die heutige Mitteilung des Verbandes. Das Präsidium unterstreicht zugleich, dass der BBW strukturell und finanziell gut aufgestellt sei und die Landesverbände wie auch die Genossenschaften fest hinter ihrem Verband stehen. Hintergrund für die Aktivitäten ist die ins Stocken geratene angestrebte Neuordnung des Großhandelsverbandes GVS.

Der BBW ist die Interessensvertretung des Fachhandels. Er repräsentiert 2400 in seinen Landesverbänden organisierten Unternehmen in den Bereichen PBS-Ladengeschäfte (B2C) und Streckenhandel (B2B). Über den Handelsverband Deutschland (HDE) ist er in Berlin und Brüssel vertreten, die Landes- und Regionalverbände stellen die Betreuung in den Regionen zu den allgemeinen Themen des Handels sicher. An der Spitze des Verbandes steht das Präsidium mit Ulf Ohlmer als Präsidenten sowie Carla Gundlach und Georg Holl als Vizepräsidenten. Im Präsidium arbeiten mit Ingo Dewitz (Büroring), Dr. Benedikt Erdmann (Soennecken) und Michael Purper (Prisma) die Vorstände der führenden Verbundgruppen des Fachhandels mit. Der BBW ist zugleich Träger des Forum Bürowirtschaft, eine Wirtschaftsstufen übergreifende Plattform der Branche. Ihm gehören 60 Markenhersteller und Dienstleister als Fördermitglieder an. Die bekanntesten Aktivitäten sind die Arbeitstagungen für die Sparten PBS, Technik sowie Büro- und Objekteinrichter. Die Arbeit des Forum Bürowirtschaft wird von einem Ausschuss gestaltet, deren Sprecher Peter

Friedrich (Staedtler) ist.

Kontakt: www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter