BusinessPartner PBS

30 000 Softwarehäuser in Deutschland

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren 2005 in Deutschland insgesamt 47 100 Unternehmen im Bereich der Datenverarbeitung und Datenbanken tätig.

Fast zwei Drittel also rund 30 000 dieser Unternehmen waren Softwarehäuser. Diese beschäftigten mit 248 000 Personen 63 Prozent der in der IT-Branche insgesamt tätigen Personen und erwirtschafteten mit 38,2 Milliarden Euro 62 Prozent des dort erzielten Gesamtumsatzes.

Überdurchschnittliche Entwicklung

Verglichen mit dem IT-Bereich insgesamt entwickelten sich die Beschäftigtenzahl und der Umsatz der Softwarehäuser im Zeitraum 2001 bis 2005 überdurchschnittlich: Die Zahl der Beschäftigten stieg bei den Softwarehäusern um 13 Prozent gegenüber vier Prozent in der Datenverarbeitung insgesamt. Der Umsatz erhöhte sich in diesen vier Jahren sogar entgegen dem Trend im IT-Bereich insgesamt um 18 Prozent. Die Zahl der Unternehmen stieg um fast 6450 und somit um 27 Prozent.Die wirtschaftlichen Tätigkeiten der Softwarehäuser umfassen das Entwickeln und Verlegen von Software, Softwareberatung sowie die Entwicklung und Programmierung von Internetpräsentationen (Webseiten-Design).

Kontakt: www.destatis.de

Verwandte Themen
Kiste mit Elektroschrott (C) DUH
Deutsche Umwelthilfe kritisiert Umsetzung des ElektroG weiter
Papierproduktion bei UPM in Augsburg: Die europäische Papierindustrie meldet für das zurückliegende Jahr leicht steigende Produktionsmengen. (Bild: UPM)
Verpackungs- und Hygienepapiere gefragt weiter
Bei der Red Dot Gala 2017 im Essener Aalto-Theater wurden die besten Designer und Hersteller des Jahres ausgezeichnet. (Bild: Red Dot)
Die besten Designer und Hersteller des Jahres geehrt weiter
Im Sonderareal „Büro der Zukunft“ werden zahlreiche Markenhersteller ihre Produktlösungen rund um die Gesundheit am Arbeitsplatz präsentieren.
Paperworld-Sonderschau mit Schwerpunkt auf Gesundheit weiter
Oliver Frese (l.), CEBIT-Vorstand bei der Deutschen Messe und Marius Felzmann, Geschäftsbereichsleiter CEBIT bei der Deutsche Messe
CEBIT konkretisiert Themen und Formate weiter
Viele Unternehmen setzen geltende Datenschutzvorgaben nur mangelhaft um, mit der neuen EU-Datenschutzverordnung steigt das Risiko, dafür mit hohen Bußgeldern geahndet zu werden. (Infografik: Sharp)
Hohe Ignoranz gegenüber Datenschutzvorgaben im Büro weiter