BusinessPartner PBS

Konsumklima legt Verschnaufpause ein

Nach dem deutlichen Anstieg im Vormonat sinken laut den Ergebnissen der GfK-Konsumklimastudie für Dezember die Konjunktur- und Einkommenserwartung sowie die Anschaffungsneigung leicht.

Jedoch liegen die Erwartungen deutlich über den Oktoberwerten. Laut der Marktforscher bleibt die Stimmung insgesamt stabil. Obwohl die Konjunkturerwartung zum Jahresende leichte Verluste hinnehmen muss, sehen die Konsumenten die deutsche Wirtschaft weiter klar auf Wachstumskurs. Dies belegt die nach wie vor stabile Entwicklung des Indikators. Auch die Einkommenserwartung sowie die Anschaffungsneigung zeigen sich weiterhin auf einem sehr guten Niveau. Daran ändern laut GfK auch die moderaten Einbußen im Dezember nichts. Die aktuelle Entwicklung sorgt dafür, dass der Gesamtindikator seinen Aufwärtstrend vorerst nicht fortsetzen kann und geringe Einbußen erleidet.

Dieses hohe Niveau insgesamt signalisiert aber, dass die Verbraucher die deutsche Wirtschaft weiter klar auf Erholungskurs sehen, auch wenn nach ihrer Einschätzung die außergewöhnlich große Dynamik der letzten Monate nicht ganz beibehalten werden kann. Der ausgeprägte Konjunkturoptimismus ist sehr wohl begründet, wie auch der aktuelle Anstieg des ifo-Geschäftsklimaindex zeigt.

Zwar legt das Konsumklima zum Jahresende eine kleine Verschnaufpause ein. Das nach wie vor stabile Niveau des Indikators deutet darauf hin, dass der private Konsum für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland eine zunehmend wichtigere Rolle spielen wird und sich neben dem Export zu einer zweiten wichtigen Säule entwickeln kann. Damit werde so die Marktforscher der gegenwärtige Aufschwung auf eine breitere und sichere Basis gestellt und biete gute Voraussetzungen für eine nachhaltig positive konjunkturelle Entwicklung sowie ein noch besseres Konsumjahr 2011.

Kontakt: www.gfk.de

Verwandte Themen
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter