BusinessPartner PBS

PC-Markt wächst kräftig weiter

  • 22.07.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Der PC-Markt ist nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IDC in der EMEA-Region (Europa, mittlerer Osten und Afrika) im 2. Quartal um 24,5 Prozent gestiegen.

Der Anstieg hat sich – verglichen mit dem 1. Quartal dieses Jahres – noch beschleunigt. Grund dafür sei vor allem die steigende Nachfrage nach Notebooks bzw. preiswerten ultrakompakten Geräten wie dem Eee PC.

HP bleibt mit einem Marktanteil von fast 20 Prozent Spitzenreiter, gefolgt von Acer (einschließlich Gateway und Packard Bell) mit 15,7 Prozent und Dell mit 12,4 Prozent. Toshiba liegt auf dem vierten Platz, während Asus nicht zuletzt durch den Erfolg des Eee PC Lenovo auf Rang sechs verdrängen konnte.

Kontakt: www.idc.com

Verwandte Themen
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter