BusinessPartner PBS

PC-Markt wächst kräftig weiter

  • 22.07.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Der PC-Markt ist nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IDC in der EMEA-Region (Europa, mittlerer Osten und Afrika) im 2. Quartal um 24,5 Prozent gestiegen.

Der Anstieg hat sich – verglichen mit dem 1. Quartal dieses Jahres – noch beschleunigt. Grund dafür sei vor allem die steigende Nachfrage nach Notebooks bzw. preiswerten ultrakompakten Geräten wie dem Eee PC.

HP bleibt mit einem Marktanteil von fast 20 Prozent Spitzenreiter, gefolgt von Acer (einschließlich Gateway und Packard Bell) mit 15,7 Prozent und Dell mit 12,4 Prozent. Toshiba liegt auf dem vierten Platz, während Asus nicht zuletzt durch den Erfolg des Eee PC Lenovo auf Rang sechs verdrängen konnte.

Kontakt: www.idc.com

Verwandte Themen
Deutscher Briefumschlagverbrauch 2005 bis 2016 (in Milliarden Stück) - Grafik: VDBF
Absatzrückgang bei Briefumschlägen verlangsamt sich weiter
ECC Köln mit Handlungsempfehlungen weiter
Rund zwölf Prozent der Deutschen arbeiten mehr oder weniger häufig von zu Hause oder unterwegs: Dies birgt aber auch Risiken, betont eine aktuelle ILO/Eurofound-Studie). (Bild: ThinkstockPhotos 615403718)
„Mobiles Arbeiten“ – Chancen überwiegen weiter
Detail aus der Software „RegioGraph“: Komplettlösung für alle Fragestellungen mit Ortsbezug in Vertrieb, Marketing und Controlling.
GfK launcht „RegioGraph 2017“ weiter
Screenshot der Seite www.wunschwald.com (Bild: PEFC)
PEFC startet neue Kampagne weiter
Bildung heute und morgen vermitteln: vom 14. bis 18. Februar hält die didacta in Stuttgart vielfältige Anregungen bereit. (Bild: Ernst Klett Verlag/Thomas Weccard)
900 Aussteller präsentieren „die Zukunft des Lernens“ weiter