BusinessPartner PBS

PC-Markt wächst kräftig weiter

  • 22.07.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Der PC-Markt ist nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IDC in der EMEA-Region (Europa, mittlerer Osten und Afrika) im 2. Quartal um 24,5 Prozent gestiegen.

Der Anstieg hat sich – verglichen mit dem 1. Quartal dieses Jahres – noch beschleunigt. Grund dafür sei vor allem die steigende Nachfrage nach Notebooks bzw. preiswerten ultrakompakten Geräten wie dem Eee PC.

HP bleibt mit einem Marktanteil von fast 20 Prozent Spitzenreiter, gefolgt von Acer (einschließlich Gateway und Packard Bell) mit 15,7 Prozent und Dell mit 12,4 Prozent. Toshiba liegt auf dem vierten Platz, während Asus nicht zuletzt durch den Erfolg des Eee PC Lenovo auf Rang sechs verdrängen konnte.

Kontakt: www.idc.com

Verwandte Themen
High-Performer im Vertrieb identifizieren weiter
Eataly in München: Die Teilnehmer der dlv-Ladenbautagung informierten sich bei einer Exkursion am zweiten Tagungstag über die aktuellen Trends im Store Design.
Handel investiert mehr in seine Flächen weiter
Die Europäische Investitionsbank (EIB) vergibt langfristige Finanzierungsmittel für Projekte, die den Zielen der EU entsprechen. (Bild: EIB)
EIB stellt Deutsche Leasing 100 Millionen Euro bereit weiter
Abschätzungen und Prognosen: Umsätze der PBS-Branche nach IFH und BBE (Quelle: IFH Köln, BBE Handelsberatung, 2017)
Umsatz der PBS-Branche schrumpft weiter
Pro-Kopf-Ausgaben für Büromöbel im deutschen Handel im Jahr 2016 (Quelle: Marketmedia24, Köln)
Neue Studie zur Büromöbelbranche erschienen weiter
Infoplattform der kurzen Wege: Die Newsweek-Roadshow-Tour macht vom 8. bis 18. Mai bundesweit in acht Städten halt.
Newsweek geht auf Deutschland-Tour weiter