BusinessPartner PBS

Handel setzt auf Video-Überwachung

Rund 1,3 Milliarden Euro pro Jahr investiert der Einzelhandel jährlich in Präventiv- und Sicherheitsmaßnahmen zur Vermeidung von Ladendiebstählen.

Die Zahl der Einzelhändler, die noch nicht auf digitale Videotechnologie setzen, hat sich gegenüber dem Vorjahr um 43 Prozent auf nur noch neun Prozent verringert. Bei 41 Prozent der Befragten hat der Videoeinsatz zu einem Rückgang von Warendiebstählen geführt. Der Großteil der Kameras, nämlich 97 Prozent, wurde im Verkaufsraum installiert. Weitere Anwendungsorte waren der Kassenbereich, die Check-out Zone sowie der Warenein- bzw. -ausgang.

Generell zeigt die Studie, dass der Trend zur digitalen Technologie weiterhin ungebrochen und der Handel investitionsbereit ist. So gaben 55,3 Prozent der Befragten an, dass sie dieses Jahr gleich viel oder sogar mehr (21,2 Prozent) in Videosicherheit investieren werden. Die Mehrzahl der Händler setzt dabei auf einen kombinierten Einsatz von Analog- und Netzwerk-/IP-Kameras.

Bereits zum zweiten Mal hat das EHI im Auftrag von Axis Communications (von April bis Mai 2014) eine Umfrage zum Einsatz von Videoinstallationen bei 96 Einzelhändlern aus unterschiedlichen Branchen in Deutschland durchgeführt. Das White Paper mit einer Zusammenfassung der Studienergebnisse kann kostenfrei unter folgendem Link bezogen werden: www.ehi-shop.de/de/studien/whitepaper/whitepaper-videoueberwachungssysteme-cctv-im-einzelhandel-2014.

Kontakt: www.ehi.org

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter