BusinessPartner PBS

Photokina vor dem Start

Vom 23. bis 28. September präsentiert das Who-is-Who der internationalen Photo- und Imaging-Branche auf der Photokina 2008 in Köln das gesamte Angebotsspektrum der Bildtechnik und Bildanwendung.

Mit 1523 Unternehmen aus 49 Ländern liegt die Ausstellerbeteiligung der Branchen-Leitmesse auf stabil hohem Niveau. Die Veranstalter Koelnmesse und Photoindustrie-Verband erwarten zirka 160 000 Besucher aus aller Welt, die sich in Köln über Produkte, Dienstleistungen und Trends rund um das Medium Bild informieren werden. Mit 66 Prozent Auslandsanteil und einer Steigerung der Länderbeteiligung konnte die Internationalität der Messe nochmals leicht gesteigert werden.

Das Konzept, den gesamten Imaging-Workflow auf die Hallenstruktur zu übertragen, soll in optimierter Form auch 2008 umgesetzt werden. Statt der bisherigen fünf gibt es in diesem Jahr aber nur vier Angebotsbereiche, die den gesamten Imaging-Workflow abbilden. Dies sind die Bereiche Bildaufnahme, Bildbearbeitung, Bildspeicherung und Bildausgabe. Die Angebotspalette der Zubehörartikel wird den jeweiligen Angebotsbereichen angegliedert. Neben der Vorstellung neuer Kameras, Objektiven, Druckern, Dienstleistungen und Zubehör rechnen die Veranstalter damit, dass vor allem die Frage, welche einfachen und kreativen Wege zum gedruckten Bild dem Verbraucher geboten werden und welche neuen Möglichkeiten der Bildpräsentation das digitale Zeitalter bereithält, die Messe bestimmen werden. Dazu zählt insbesondere der stark wachsende Bereich der individuell erstellten Photobücher.

Neben neuen Produkten bietet ein hochkarätiges Rahmenprogramm den Fachbesuchern Mehrwert. Neben den traditionellen GfK Market Briefings, die Händlern und Industrievertretern aus aller Welt kompakt und aktuell Basis- und Hintergrunddaten sowie detaillierte Marktstudien präsentieren, zählt das International Business Forum unter dem Titel „Memories on demand“ zu den Highlights. Internationale Entscheider werden hier die Auswirkungen der digitalen Bild-Technologien auf den Lifestyle der Konsumenten thematisieren. Dabei werden weniger die neuen Techniken im Vordergrund stehen, sondern vor allem die Frage, welche neuen Geschäftsmodelle den modernen Anforderungen gerecht werden.

Kontakt: www.photokina.de

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter