BusinessPartner PBS

Stimmung im Einzelhandel weiter schlecht

Nach Angaben von BBE Retail Experts verharrt der Stimmungspegel im Einzelhandel auf niedrigem Niveau. Laut Einzelhandelsklima bleibt die Skepsis im Bezug auf die Umsatzentwicklung unter den Händlern bestehen.

Lediglich knapp jedes dritte Handelsunternehmen konnte Umsatzzuwächse gegenüber dem Vorjahresmonat verbuchen, nahezu die Hälfte (45 Prozent) hatte dagegen Umsatzeinbußen hinzunehmen. Bei 23 Prozent der befragten Händler stagnierten die Umsätze. Die unbefriedigende Umsatzsituation lässt das Gros der Händler mit geringer Erwartungshaltung in die Zukunft blicken. So prognostizieren nur noch 23 Prozent der Befragten eine mittelfristig positive Umsatzentwicklung, 44 Prozent stellen sich auf Stagnation ein. Jeder dritte Händler befürchtet mittlerweile weitere Umsatzeinbrüche in den kommenden Monaten.

BBE Retail Experts - Einzelhandelsklima 09_2008
BBE Retail Experts - Einzelhandelsklima 09_2008

BBE Retail Experts - Einzelhandelsklima 09_2008Noch desolater wird die Gewinnentwicklung eingeschätzt. Nahezu die Hälfte der Handelsunternehmen (45 Prozent) stellt sich auf rückläufige Gewinne ein. Wenige Händler (15 Prozent) haben sich ihren Optimismus noch nicht nehmen lassen und hoffen auf steigende Gewinne. Das Stimmungsbarometer bleibt also auf niedrigem Niveau. Der gesamtdeutsche Indexwert liegt derzeit bei 86,30 Punkten, somit weit entfernt von der Gleichgewichtslinie von 100. Die Einschätzungen der Unternehmen haben sich deutlich eingetrübt. Ein Stimmungswechsel ist nach derzeitigem Stand auch für die nächsten Monate nicht zu erwarten.

Kontakt: www.bbe-retail-experts.de

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter