BusinessPartner PBS

Studie: „Weg vom Preiswettbewerb“

„Preismarketing ist für den qualifizierten Bürofachhandel nicht das geeignete Mittel, um nachhaltig erfolgreich zu sein“, so das Ergebnis einer von Esselte Leitz beauftragten Studie des Marktforschungsinstituts Vocatus.

Eine aggressive Preisstrategie kann damit unnötig Erträge für Händler und Markenartikler vernichten und damit zu betriebswirtschaftlichen Problemen führen, so eine Erkenntnis aus der Studie. Weitere wichtige Ergebnisse: Über 60 Prozent der Kunden nehmen bei der Bestellung von Büroartikeln keine Preisvergleiche vor. Wichtige Kriterien beim Kauf sind die Kundenzufriedenheit, die Produkteigenschaften sowie die Zuverlässigkeit und Schnelligkeit der Händler bei der Abwicklung der Lieferung.

Thema der von der Vocatus AG im Auftrag von Esselte Leitz durchgeführten Studie war die „Relevanz von Preisen bei der Kaufentscheidung“. Befragt wurden dabei Büroartikel-Einkäufer in Unternehmen mit einer Betriebsgröße von bis 250 Büroarbeitsplätzen. Nur ein Viertel der Unternehmen wählt bei ihrer Bestellung von Papier, Büroartikeln und Schreibwaren den günstigsten Anbieter aus. Dabei haben 73 Prozent der Unternehmen keine Budgetbegrenzung und sind auch nicht an einen Fachhändler gebunden. Generell sind das Wissen um den Preis und das Preisinteresse sehr gering, wie die Studie bestätigt. Mehr über die Ergebnisse der Studie erfahren Sie in der Januar-Ausgabe von BusinessPartner PBS.

Kontakt: www.vocatus.de, www.leitz.com

Verwandte Themen
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Christian Kulick ist seit dem 1. Juli Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom und verantwortet die Bereiche Wirtschaft und Technologien.
Christian Kulick rückt in die Bitkom-Geschäftsleitung weiter
Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher der  Output-Management-Konferenz DOMK wieder ein hochkarätiges Programm.
DOMK stellt Output-Management im Büro der Zukunft in den Fokus weiter
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter