BusinessPartner PBS

Marktananlyse "PBS-Markt Österreich"

Libro, Amazon sowie Thalia konnten gleich in mehreren Kategorien der Untersuchung der Online-Forscher von Marketagent.com als bevorzugte Einkaufsquellen identifiziert werden.

Libro genießt in Österreich einen bemerkenswerten Bekanntheitsgrad. Drei Viertel der vom Marktforschungsunternehmen befragten Konsumenten nannten den Filialisten spontan (also ungestützt) als bekanntes Unternehmen aus dem österreichischen Buch-, Büro- und Papierfachhandel. Mit deutlichem Abstand folgen Pagro (49,6 Prozent) und Thalia (19,7 Prozent) auf den weiteren Plätzen im Bekanntheitsranking. Bei Vorlage einer Liste der wichtigsten Händler der Branche sind es sogar 90,7 Prozent, denen Libro ein Begriff ist. Donauland kennen gestützt zumindest 82,5 Prozent, bei A&M sind es 80,7 Prozent. Die Skribo-Händlergruppe der PBS Austria rangiert auf dem achten Platz. Einen umfangreichen Bericht über die interessante Studie, in der es unter anderem auch um die Einkaufskriterien geht, finden Sie in der kommenden Ausgabe von BusinessPartner PBS (Heft 4).

Kontakt: www.marketagent.com

Verwandte Themen
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter