BusinessPartner PBS

Marktananlyse "PBS-Markt Österreich"

Libro, Amazon sowie Thalia konnten gleich in mehreren Kategorien der Untersuchung der Online-Forscher von Marketagent.com als bevorzugte Einkaufsquellen identifiziert werden.

Libro genießt in Österreich einen bemerkenswerten Bekanntheitsgrad. Drei Viertel der vom Marktforschungsunternehmen befragten Konsumenten nannten den Filialisten spontan (also ungestützt) als bekanntes Unternehmen aus dem österreichischen Buch-, Büro- und Papierfachhandel. Mit deutlichem Abstand folgen Pagro (49,6 Prozent) und Thalia (19,7 Prozent) auf den weiteren Plätzen im Bekanntheitsranking. Bei Vorlage einer Liste der wichtigsten Händler der Branche sind es sogar 90,7 Prozent, denen Libro ein Begriff ist. Donauland kennen gestützt zumindest 82,5 Prozent, bei A&M sind es 80,7 Prozent. Die Skribo-Händlergruppe der PBS Austria rangiert auf dem achten Platz. Einen umfangreichen Bericht über die interessante Studie, in der es unter anderem auch um die Einkaufskriterien geht, finden Sie in der kommenden Ausgabe von BusinessPartner PBS (Heft 4).

Kontakt: www.marketagent.com

Verwandte Themen
Die ITK-Exporte nach Großbritannien sind im vergangenen Jahr um acht Prozent zurückgegangen. (Foto: ThinkstockPhotos-526564090)
ITK-Exporte nach Großbritannien sind rückläufig weiter
Franz-Gerd Richarz
Trauer um Franz-Gerd Richarz weiter
Blick in die Ausstellung im neuen Pelikan „TintenTurm“ in Hannover.
Pelikan eröffnet „TintenTurm“ in Hannover weiter
Das steigende Interesse von Privatnutzern, aber auch von Unternehmen an Lösungen rund um die Digitalisierung von Dokumenten sorgt auch weiter für gute Geschäfte bei den ECM-Anbietern. (c) Bitkom
Wunsch nach elektronischen Dokumenten wächst weiter
Die CeBIT wechselt ihren Termin – und wird im kommenden Jahr an nur fünf Tagen im Juni stattfinden. (Bild: Deutsche Messe AG)
CeBIT künftig an fünf Tagen im Juni weiter
Der Buchungsstand für die Insights-X 2017 in Nürnberg liegt über jenem des Vorjahres.
Insights-X mit zahlreichen Neuanmeldungen weiter