BusinessPartner PBS

ISOT mit 67000 Fachbesuchern

  • 23.07.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Asiens größte PBS Messe, die von Reed Exhibition veranstaltete International Stationary and Office Products Fair Tokyo (ISOT); lockte in diesem Jahr über 67000 Fachbesucher nach Tokyo.

572 Aussteller aus insgesamt 18 Nationen stellten ihre Produkte vom 9. bis 11. Juli auf der 19. Ausgabe der ISOT bzw. der Parallelmesse, der International Office Machines & Equipment Expo Tokyo (OFMEX) aus. Ein Schwerpunkt lag wieder einmal auf designorientierten Produkten, was speziell im Messebereich „Design Stationary World“ zu erkennen war. Vertreten waren vor allem asiatische Hersteller von Schreibwaren, wie Pentel, Tombow oder Seika. Im Rahmen der ISOT wurden beim Wettbewerb „Stationary of the year“ bereits zum 17. Mal herausragende PBS-Produkte ausgezeichnet. Dazu zählten in diesem Jahr ein umweltfreundlich produziertes doppelseitiges Klebeband oder eine Kinderscheren-Serie.

Kontakt: www.isot-fair.jp/englishwww.reedexpo.com/

Verwandte Themen
Buchcover von „365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf“: Ratgeber für das ganze Jahr
Die tägliche Dosis Verkaufstraining weiter
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter