BusinessPartner PBS

LFP-Markt rutscht im zweiten Quartal ins Minus

  • 23.08.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Nach Angaben der Markanalysten von IDC ist das zweite Quartal für das Marktsegment Large-Format-Printing (LFP) schwächer ausgefallen.

Bezogen auf Westeuropa ermittelten die Analysten ein Minus von rund 15 Prozent im Vergleich mit dem Quartal des Vorjahres. Der Rückgang war in nahezu allen Ländern spürbar, Ausnahmen gab es nur in Skandinavien. Insgesamt ermittelte IDC einen Umsatz bezogen auf Stückzahlen von 15.500 Einheiten. Die Verkäufe im jungen Teilsegment UV-Inkjet-Printer entwickeln sich positiv und die IDC geht davon aus, dass die Verkaufszahlen diesen Trend beibehalten werden. Bei den Large-Format-Printern führt HP im westeuropäischen Markt vor Canon und Epson, die Top-3 teilen hierbei rund 84 Prozent des Marktes unter sich auf.

Kontakt: www.idc.com

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter