BusinessPartner PBS

EHI-Marketingstudie: Handzettel machen Boden gut

Das EHI Retail Institute hat die Ergebnisse des Marketingmonitor Handel 2011 vorgestellt. Danach investierten die befragten Händler 2011 durchschnittlich 2,2 Mrd. Euro in ihr Marketing, das sind 3,5 Prozent vom Umsatz.

Klassische Handelswerbung, wie Flyer, Zeitschriftenanzeigen und Werbebriefe, verteidigt weiterhin die Spitzenposition im Mediamix des Einzelhandels und hat in Relation zu modernen Werbeformen wieder etwas aufgeholt. Immerhin 62 Prozent des Werbeetats werden in Flyer, Kataloge und Anzeigen investiert, 2010 waren es 58 Prozent. Zugelegt haben vor allem Handzettel, um kurzfristig Marktanteil und Umsatz im anhaltenden Wettbewerbsdruck zu sichern, wogegen Plakat und Direktmarketing über Werbebriefe verlieren.

Mittelfristig prognostizieren die befragten Händler aber einen wesentlichen Wandel aufgrund der Fragmentierung der Medienwelt. Für 2014 erwarten sie wieder Budgeteinbußen in der klassischen Handelswerbung – nur noch 55 Prozent des Budgets werden für sie kalkuliert und bereits 45 Prozent sollen für neuere Marketingmaßnahmen ausgegeben werden wie dem Online-Marketing. Dieser Marketing-Form wird das größte Wachstum mit einem Plus von 113 Prozent prognostiziert. Hier fließt nach wie vor etwa die Hälfte der eingesetzten Mittel in die Pflege der eigenen Website. Eine deutliche Steigerung wird für neuere digitale Bereiche erwartet: Bereits zehn Prozent des Online-Budgets entfallen demnach bis 2014 auf Social Media Marketing und knapp vier Prozent auf das Mobile Marketing.

Marketing-Profis von 33 deutschen Handelsunternehmen mit insgesamt 31 150 Verkaufsstellen haben an der Befragung teilgenommen. Die kompletten Ergebnisse der Untersuchung sind ab Ende Dezember im EHI-Online-Shop erhältlich, www.ehi.org/geschaeftsbereiche/medien/studien.html, bzw. für EHI-Mitglieder kostenlos verfügbar.

Kontakt: www.ehi.org

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter