BusinessPartner PBS
Paperworld Remanexpo: Neues Programm für Geschäftsbeziehungen
Paperworld Remanexpo: Neues Programm für Geschäftsbeziehungen

Remanexpo@Paperworld 2016: Matchmaking-Service soll Besucher und Anbieter zusammenbringen

Die Messe Frankfurt hat ein so genanntes „Business-Matchmaking“-Programm für den Paperworld-Bereich Remanexpo ins Leben gerufen. Der Service soll Anbieter und Interessenten rund um Druckerverbrauchsmaterialien und -zubehör zusammenbringen.

Im Ausstellungsbereich der Remanexpo stellen im kommenden Jahr rund 150 Hersteller und Dienstleister aus. Wer ein Ticket für die Paperworld gekauft hat, kann sich auf der Website der Messe registrieren und dabei Themen und Interessen aber auch ganze Fragestellungen hinterlegen. Auf Basis dieser Kriterien überprüft zunächst ein computergestütztes Programm, später dann aber auch ein geschultes Team, inwieweit Besucherinteresse und Ausstellerangebot zueinander passen und vereinbart dann konkrete Gesprächstermine.  

Das Tool, das bereits bei anderen Paperworld-Veranstaltungen beispielsweise in Dubai eingesetzt wurde, wird zum ersten Mal auch in Frankfurt verwendet. Ist die Resonanz positiv, soll das Business-Matchmaking auch für andere Ausstellungsbereiche eingesetzt werden.  

Kontakt: www.paperworld.messefrankfurt.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter