BusinessPartner PBS
Innovation und Marke sind Wachstumstreiber: Konsumausgaben für PBS-Artikel 2016 im Vergleich zum Vorjahr (Quelle: Marketmedia24, Köln)
Innovation und Marke sind Wachstumstreiber: Konsumausgaben für PBS-Artikel 2016 im Vergleich zum Vorjahr (Quelle: Marketmedia24, Köln)

Branchenanalyse: Markenprodukte im PBS-Markt gefragt

Bei einer Untersuchung von Marketmedia24 gaben 45 Prozent der Befragten an, dass sie sich beim Einkauf von PBS-Produkten gezielt für Markenprodukte entscheiden und in erster Linie auf bekannte Marken achten.

Dabei nannten die Befragten die Marken Pelikan, Herlitz und Leitz am häufigsten – in dieser Reihenfolge. Ein weiteres Ergebnis: 32 Prozent der Menschen nutzen das stationäre Schreibwarengeschäft als Einkaufsquelle und nur 16 Prozent kaufen PBS-Produkte online. Allerdings sprechen die erhobenen Umsätze der Vertriebswege eine andere Sprache, heißt es zugleich in der Zusammenfassung der Ergebnisse des „Branchen-Report Papier, Bürobedarf und Schreibwaren 2017“: Demnach verbuchte der interaktive Handel in den vergangenen vier Jahren Umsatzzuwächse, während Schreibwarengeschäfte im gleichen Zeitraum durchschnittlich acht Prozent Umsatz verloren.

Für den gesamten deutschen PBS-Markt haben die Analysen von Marketmedia24 eine schwarze Umsatznull ergeben – zu den Umsatzgewinnern zählten die Warengruppen Grußkarten, Kalender, Alben; Büro- und Schreibbedarf sowie Schreibgeräte. Der „Branchen-Report PBS“ ist Ergebnis einer Kooperation von Marketmedia24, Köln und NoceanZ Marktforschung, Würzburg.

Kontakt: www.marketmedia24.de  

Verwandte Themen
Ausschnitt aus dem jüngsten Newsletter von Staples: Aktenvernichtersortiment im Fokus
Staples dreht erneut an der Preisspirale weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter