BusinessPartner PBS

KarstadtQuelle: Flexibilität kostet Arbeitsplätze

Im Quelle-Versandzentrum Leipzig soll im Laufe des Jahres Presseberichten zufolge fast jede vierte Stelle wegfallen. Mit dem neuen Modell will das Versandzentrum seine Flexibilität steigern und seine Zukunft sichern.

Geplant sei der Abbau von 300 der 1150 Arbeitsplätze, so der Geschäftsführer der Versandhandelsgruppe der KarstadtQuelle AG Primondo, Hanns R. Rech. Die Wochenarbeitszeit würde künftig auf 42 Stunden an sechs Tagen die Woche steigen, Teilzeitbeschäftigung abgeschafft. Die verbleibenden 830 Mitarbeiter würden aufgrund der Vollzeitbeschäftigung mehr verdienen als bislang und zwei Jahre Kündigungsschutz genießen, so Rech. Hintergrund sei die schlechte Auslastung des 1995 errichteten Logistikzentrums, die von 130 Millionen Paketen auf rund 82 Millionen Pakete pro Jahr gesunken sei. Seit dem 1. März 2007 firmiert die bisherige Versandhandelsgruppe der KarstadtQuelle AG unter dem Namen Primondo. Primondo bündelt als Dachgesellschaft die führenden europäischen Versendermarken des Universal- und Spezialversands und soll sie im Rahmen einer modernen Versandhandelsstrategie auf profitables Wachstum ausrichten.

Kontakt: www.primondo.com

Verwandte Themen
Umsatzentwicklung nach Marketmedia24 für die PBS-Branche und Produktsegmente (Quelle: Marketmedia24, Köln)
PBS-Branche mit Nullwachstum weiter
Empfangsgebäude des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe Foto: Nikolay Kazakov
BGH sieht in Recycling von Canon-Trommeleinheit keine Patentverletzung weiter
Der GWW-Vorsitzende Frank Dangmann bei der Präsentation der aktuellen Marktzahlen
Branchenumsatz wächst auf über 3,5 Milliarden Euro weiter
Torsten Buchholz, Leiter Geschäftsfeld Büroeinrichtung Soennecken
Soennecken-Büromöbelexperte referiert zu den Chancen für den Handel weiter
Reger Zuspruch: mehr als 17.300 Besucher nutzten die diesjährige PSI-Messe als Info-Plattform (Quelle: Messe PSI / Behrendt & Rausch)
Messe PSI zeigt „Mega-Trends“ weiter
Dieter Brübach von der B.A.U.M.-Geschäftsführung beim Start des Wettbewerbs „Büro und Umwelt“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
Inspirationen zum Thema „Nachhaltigkeit im Büro“ weiter