BusinessPartner PBS

Ladenbau leidet unter hohen Rohstoffpreisen

  • 24.07.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Die Ladenbauer leiden unter den Preissprüngen bei Energie und Vormaterial. Besonders die Systemhersteller mit hohem Stahlanteil in der Produktion sehen ihre Existenz als gefährdet an.

Das ergab eine Umfrage des Deutschen Ladenbau Verbands (DLV) unter den Mitgliedsfirmen. Kostentreiber seien vor allem die immens gestiegenen Rohstoffpreise. Die stahlverarbeitenden Mitgliedsunternehmen kämpfen nach Ansicht des DLV derzeit aber an zwei Fronten: Die Stahllieferanten diktierten trotz laufender Verträge die Preise und hielten sich an Mengen und Laufzeiten nicht gebunden. Gleichzeitig sei die Zahlungsmoral der Kunden schlecht und so würde die Liquidität der überwiegend mittelständischen Ladenbauer gefährdet.

Kontakt: www.netzwerk-ladenbau.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter