BusinessPartner PBS

Nachhaltigkeit: Erste Treffen im Öko-Rating-Projekt SOfEA

Beim Verbund SOfEA haben sich die ersten Arbeitsgruppen getroffen, Ziel ist die Erarbeitung branchenweit gültiger Kriterien zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Produkten.

In der SOfEA, Sustainable Office European Association, arbeiten europaweit führende Unternehmen der Branche zusammen, um freiwillig ein einheitliches Bewertungsschema zur Nachhaltigkeit von PBS-Produkten zu erarbeiten. Im Juni und Juli haben die ersten Arbeitsgruppentreffen für die Produktkategorien Schreibgeräte und Ordner stattgefunden, informiert der Verbund in seinem aktuellen Newsletter. Die Unternehmensvertreter haben dabei den jeweiligen Produktbereich genauer abgesteckt. In den kommenden Meetings sollen die Bewertungsmethoden getestet sowie Definitionen und Schwierigkeiten aufgezeichnet werden. Für eine dritte Produktkategorie, die Notizbücher und -blöcke, wird sich die Arbeitsgruppe erstmals im September treffen. Anita Singh, Managing Director der SOfEA betonte, dass interessierte Unternehmen an den kommenden Treffen teilnehmen könnten. Die Meetings finden statt am 14. September in Paris (Arbeitsgruppe Ordner); am 15. September in Paris (Arbeitsgruppe Notizbücher und -bücher); 15. September in Brüssel (Arbeitsgruppe Schreibgeräte). Insgesamt sollen im SOfEA-Projekt Bewertungsmethoden für 30 Produktgruppen der PBS-Branche erarbeitet werden.

Kontakt: www.sofea.eu 

Verwandte Themen
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Christian Kulick ist seit dem 1. Juli Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom und verantwortet die Bereiche Wirtschaft und Technologien.
Christian Kulick rückt in die Bitkom-Geschäftsleitung weiter
Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher der  Output-Management-Konferenz DOMK wieder ein hochkarätiges Programm.
DOMK stellt Output-Management im Büro der Zukunft in den Fokus weiter
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter