BusinessPartner PBS

Konjunktur bei Büromöbeln ebbt ab

  • 24.09.2012
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Der deutsche Büromöbelmarkt hat im vergangenen Jahr ein Rekordergebnis hingelegt. Das Gesamtvolumen des Marktes hat das Niveau des Jahres 2008 fast wieder erreicht.

Der Umsatz mit Büromöbeln in Deutschland hat 2011 das Niveau von 2008 fast erreicht.
Der Umsatz mit Büromöbeln in Deutschland hat 2011 das Niveau von 2008 fast erreicht.

Durch das Plus von 14,4 Prozent stieg das Bruttogesamtmarktvolumen im Bereich Schreibtische und Bürostühle auf knapp 2,7 Milliarden Euro und erreicht damit fast Vorkrisenniveau. „Büromöbel sind ihrem Ruf als flexibles Investitionsgut zur Freude der Branche wieder einmal gerecht geworden“, so Uwe Krüger, Senior Consultant am IFH Köln, die den Branchenfocus erarbeitet haben. Die gute konjunkturelle Gesamtlage habe sich positiv ausgewirkt und das Wachstum habe sich auch 2012 fortgesetzt.

Die heimische Büromöbelindustrie konnte den Nachholbedarf der Inlandsnachfrage mehr als befriedigen und darüber hinaus auch die Nachfrage aus dem Ausland bedienen. 2011 ist bei Schreibtischen und Co. so ein deutliches Produktionsplus in Höhe von 17,8 Prozent erreicht worden. Die Exporte sind um knapp neun Prozent gestiegen, während der Büromöbelimport in etwa auf gleichem Niveau geblieben ist (-0,3 Prozent). Durch das Ergebnis 2011 und der daraus resultierenden geringeren Nachfrage wird die künftige Marktentwicklung allerdings begrenzt. „2012 läuft die Konjunktur zunächst weiterhin gut. Das prognostizierte Umsatzplus von knapp vier Prozent ist Ausdruck der anhaltend guten Gesamtlage in der Branche. Ab 2013 dürfte der Wachstumstrend vor dem Hintergrund einer etwas schwächer tendierenden Gesamtkonjunktur allerdings wieder etwas abflachen“, so die Einschätzung von Uwe Krüger zur Umsatzprognose.

Kontakt: www.ifhkoeln.de

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter