BusinessPartner PBS

Rössler Papier mit Anuli-Award ausgezeichnet

Das Rennen um den „Anuli Award 2007“ ist zu Ende. Heute wurden auf der Paperworld in Frankfurt die Gewinner des Awards für das „Ringbuch des Jahres“ gekürt.

Die Jury bestehend aus Trendexperten Gunnar Frank und BusinessPartner PBS-Chefredakteur Werner Stark hatte die Qual der Wahl und ermittelte aus rund 150 eingesendeten Ringbüchern die fünf interessantesten Produkte in den beiden neu geschaffenen Kategorien „Hobby/Privat“ und „Business/Funktional“. Bewertet wurden die Produkte hinsichtlich kreativer Produktgestaltung und einwandfreier Verarbeitung. Gewinner der Kategorie "Privat" ist der Dürener Hersteller Rössler Papier. Lobend erwähnt wurde auch die österreichische Firma Austria Plastics.Gewinner im Business-Segment ist das Unternehmen Carpidea aus Spanien. Biella aus der Schweiz und Schlender Deutschland wurden ebenfalls hervorgehoben,

Während der Preisverleihung rief der renommierte Trendscout Frank die Hersteller zu mehr Kreativität und Experimentierfreude auf. Die Sieger- Produkte wurden auf einer Sonderausstellung der Paperworld gezeigt.

Der „Anuli Award“ wird vergeben von dem führenden europäischen Hersteller von Ringbuchmechaniken Ring Alliance und der Paperworld. Auch 2008 wird man laut Ring Alliance-Marketingleiter Patrick Lichtblau den Wettbewerb erneut ausschreiben. Um den Ideenreichtum zu forcieren, will man unter anderem mit Industriedesignern und Studenten kooperieren.

Kontakt: www.ringholding,com

Verwandte Themen
Zuwachs: die Messe Insights-X gewinnt weitere Aussteller.
Insights-X gewinnt weitere Aussteller weiter
Wettbewerb gestartet: PSI Sustainability Awards gehen in die dritte Runde
Bewerbung für Nachhaltigkeits-Awards läuft weiter
Paperworld 2018: Vom 27. bis 30. Januar werden auf sieben Hallenebenen Neuheiten und Trends präsentiert.
Paperworld meldet „sehr guten Anmeldestand“ weiter
Wie digitale Tools den Einkauf stärken
Einsparpotenziale im Einkauf heben weiter
Elektroschrott - ThinkstockPhotos-483215696
Elektroaltgeräte unbürokratisch zurücknehmen weiter
Das Elektrofahrzeug „StreetScooter“ der Deutschen Post soll dem Logistiker dabei helfen, die eigenen Klimaschutzziele zu erreichen. (Bild: Deutsche Post AG)
Post baut „StreetScooter“-Produktion aus weiter