BusinessPartner PBS

Recycling-Offensive für Schulhefte

  • 25.06.2012
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Zum zweiten Mal startet die Kampagne „Schulstart für den ‚Blauen Engel’ – 100 % für unsere Umwelt“. Zum Schulanfang will sie dazu anregen, Hefte und anderes Schulmaterial mit dem Umweltzeichen zu kaufen.

Bislang sei nur jedes zehnte der jährlich rund 200 Millionen verkauften Schulhefte ein Produkt aus Recyclingpapier. Die Aktion „Schulstart für den Blauen Engel“ ist eine Initiative des Bundesumweltministeriums, des Umweltbundesamtes, der Jury Umweltzeichen und der RAL gGmbH. Unterstützt wird die Kampagne von Utopia, der Initiative Pro Recyclingpapier, dem Netzwerk Papierwende und OroVerde sowie von den Unternehmen Memo, Herlitz, Venceremos und Kaufland.

Ökologische Vorteile bieten Recyclinghefte dabei viele, so die Initiatoren: Die Herstellung spare zirka 50 Prozent Wasser und Energie gegenüber Frischfaserpapier (Quelle: Initiative pro Recyclingpapier). Eine Tonne Recyclingpapier vermeide so viel CO2 wie ein durchschnittlicher PKW auf einer Fahrt von 1000 Kilometern freisetzt (Quelle: ifeu-Institut). Der „Blaue Engel“ für Recyclingpapier verbietet zudem den Einsatz von Chlor, optischen Aufhellern, halogenierten Bleichmitteln und weiteren Chemikalien, so dass bei der Herstellung deutlich weniger schädliche Stoffe frei werden als bei Primärfaserpapier, heißt es bei der Kampagne.

 

Kontakt: www.blauer-engel.de/schule

Verwandte Themen
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Christian Kulick ist seit dem 1. Juli Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom und verantwortet die Bereiche Wirtschaft und Technologien.
Christian Kulick rückt in die Bitkom-Geschäftsleitung weiter
Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher der  Output-Management-Konferenz DOMK wieder ein hochkarätiges Programm.
DOMK stellt Output-Management im Büro der Zukunft in den Fokus weiter
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter