BusinessPartner PBS
Konjunktur bei den Büro- und Objekteinrichtern: zweistellige Umsatzzuwächse im Durchschnitt (Bild: Orgatec 2012)
Konjunktur bei den Büro- und Objekteinrichtern: zweistellige Umsatzzuwächse im Durchschnitt (Bild: Orgatec 2012)

Büroeinrichter weiter auf Erfolgskurs: Erstes Halbjahr 2016 außerordentlich gut

Attraktive Büroausstattungen liegen im Trend. Im ersten Halbjahr 2016 erzielten die deutschen Büro- und Objekteinrichter einen um 15,5 Prozent gestiegenen Umsatz um als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Die Erwartungen für das gesamte Jahr 2016 sind damit sehr positiv. Das Jahr 2015 schlossen die Büro- und Objekteinrichter bereits mit einem Rekordumsatzplus von 12,0 Prozent ab. Insgesamt wurden knapp 2,5 Milliarden Euro umgesetzt, im Jahr 2014 waren es noch 2,2 Milliarden Euro. Die kräftigen Zuwächse sind vor allem darauf zurückzuführen, dass sich Unternehmen auf die veränderten Anforderungen der Arbeitswelt einstellen. Auffallend ist, dass nun auch der Mittelstand verstärkt in die Aufwertung von Büroräumen investiert.

Zentrale Themen, die Investitionen erfordern sind dabei:

  • Akustik am Arbeitsplatz. Die Branche bietet mit komplexen Beratungs- und Planungstools, mit Lärm absorbierenden Flächen und Möbeln entsprechende Hilfeleistungen sowie
  • Trend zum Home-Office. Andere Lebensbereiche müssen „bürotauglich“ gemacht werden. Hier ist einmal mehr der Bürofachhandel gefragt, der komplexe Lösungen in der Verknüpfung von Büromöblierung und Technik aus einer Hand anbietet. 
Beratungsqualität und Weiterbildung

Um diesen vielfältigen Ansprüchen gerecht zu werden, baut der Büromöbelhandel seine Beratungsqualität zunehmend aus. Im Zuge der ansteigenden Ansprüche in Hinblick auf eine qualifizierte Kundenberatung sieht der HBS seine Mitglieder gut aufgestellt: Die Verbände der Branche arbeiten bei der Weiterbildung eng zusammen. Der HBS begleitet traditionell die Ausbildungsgänge an der Fachschule des Möbelhandels in Köln, in denen die angebotene Zusatzqualifikation Büro + Objekt einen wichtigen, stark nachgefragten Baustein bildet. Darüber hinaus ist der Verband Mitherausgeber des Quality Office Zeichens, das vom Herstellerverband Büro-, Sitz- und Objektmöbel (bso) initiiert wurde. Dieses Siegel garantiert bereits seit 2006 eine hohe Qualität bei Büromöbeln, das zunehmend bei Ausschreibungen als Qualitätskriterium verlangt wird.

Seit 2011 stehen die neuen Qualifizierungen für Fachberater (Consultant) und für Handelsunternehmen (Certified) im Vordergrund. Die Signale in die Branche zur weiteren Personalentwicklung sind durch das gestiegene Engagement der Verbundgruppen Büroring und Soennecken in der Weiterbildung deutlich gesetzt. Bei der Thematik steigender Anforderungen an das beratende Personal finden Handel und Hersteller zusammen, denn die umfassende Beratung ist schwerpunktmäßig im Handel zu finden.

Der HBS ist Aussteller auf der Orgatec, Halle 7.1, Stand B 071.

Kontakt: www.buerowirtschaft.info 

Verwandte Themen
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter