BusinessPartner PBS

Deutsche Messe: Pörschmann folgt auf Raue

Aufsichtsrat und Hauptversammlung der Deutschen Messe haben mit Frank Pörschmann und Dr. Jochen Köckler zwei neue Vorstände bestellt. Zudem wählte die Hauptversammlung neue Mitglieder in den Aufsichtsrat.

Pörschmann wird zum 1. April 2012 die Nachfolge von Ernst Raue antreten und damit im Vorstand die Verantwortung für die CeBIT übernehmen. Raue hatte entschieden, seinen Vorstandsvertrag nach 32 Jahren bei der Deutschen Messe nicht zu erneuern. Er wird in beiderseitigem Einvernehmen sein Vorstandsmandat zum 31. März 2012 niederlegen. Raue sagte: „Ich bin froh, dass wir mit Frank Pörschmann einen geeigneten Nachfolger gefunden haben. Ich habe ihn vor zwei Jahren auch vor diesem Hintergrund ausgewählt und bin sicher, dass die Verantwortung für die CeBIT in die besten Hände gegeben wird.“ Der 42-Jährige kam 2010 vom IT-Konzern IBM zur Deutschen Messe und hatte als Bereichsleiter die operative Verantwortung für die CeBIT übernommen.

Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Messe, dankte Raue für seinen Einsatz. „Ernst Raue hat mit großer Ausdauer und einer in der Messewirtschaft wohl einmaligen Erfahrung in einer schwierigen Zeit den Turnaround der CeBIT geschafft. Ich freue mich daher sehr, dass er auch weiterhin mit seinem einzigartigen internationalen Netzwerk als Berater zur Verfügung stehen wird.“

Der Aufsichtsrat bestellt zudem Dr. Jochen Köckler zum Vorstand der Deutschen Messe AG. Der 42-Jährige kommt von der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft. Dort trug Köckler in seiner Funktion als Geschäftsführer die Gesamtverantwortung für den Bereich Messen und Ausstellungen. Damit zeichnete er auch maßgeblich verantwortlich für die erfolgreiche Entwicklung der Agritechnica.

Zum 1. April 2012 werden auch Änderungen in den Vorstandsressorts greifen. Pörschmann übernimmt die Verantwortung für die CeBIT. Köckler vertritt im Vorstand künftig das neue Investitionsgüter-Ressort und verantwortet damit die Hannover Messe sowie internationalen Fachmessen und Gastveranstaltungen. Dr. Andreas Gruchow wird wie bisher das Auslandsressort, die CeMAT und bis zum Eintritt Köcklers in den Vorstand die internationalen Fachmessen leiten.

Von Fritsch wird als Vorsitzender des Vorstandes das Messe-Neugeschäft und neue Geschäftsfelder vorantreiben sowie neben Marketing, Kommunikation und Strategie künftig auch die Bereiche Finanzen und Personal verantworten.

Mit Prof. Dr. Hans-Peter Keitel, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Prof. Dieter Kempf, Datev-Vorstandsvorsitzender und Bitkom-Präsident, Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland und Vorsitzender des CeBIT-Messeausschusses sowie Carl-Albrecht Bartmer, Präsident der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft bestellte die Hauptversammlung zudem neue Mitglieder in den Aufsichtsrat.

Kontakt www.messe.de

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter