BusinessPartner PBS

eBay informiert über „Zukunft des Handels“

Unter zukunftdeshandels.de hat der Internet-Marktplatz-Betreiber eBay eine neue Plattform für die Ergebnisse seines Projekts „Zukunft des Handels“ gestartet.

Auf der Webseite stellt eBay erstmals alle bisherigen Ergebnisse des Projektes zur Verfügung. Darin untersucht der Online-Marktplatz seit Anfang 2012 gemeinsam mit renommierten Handelsexperten und der Öffentlichkeit langfristige Entwicklungen im Handel. Die Ergebnisse regelmäßiger Konsumentenbefragungen und Expertenhearings beleuchten einerseits die Entwicklung verschiedener Handelsbranchen, zum anderen zeigen sie, wie sich einzelne Bereiche im Einkaufserlebnis verändern könnten – von der Informationssuche über die Produktauswahl bis hin zur Bezahlung und Logistik. Mit nur wenigen Klicks sollen Nutzer Einschätzungen zu Themen wie zum Beispiel: Einkaufskanäle der Zukunft, Auswirkungen des Online-Shoppings auf den stationären Handel oder bargeldloses Bezahlen bekommen.

Neben den auch graphisch aufbereiteten Ergebnissen finden sich auf der Webseite Thesen der teilnehmenden Experten sowie Ergebnisse aus sogenannten Street Labs – Workshops mit jungen besonders internetaffinen Verbrauchern. Im Downloadbereich können Grafiken, Pressemitteilungen und Fotos, die im Rahmen von Veranstaltungen und Workshops von „Zukunft des Handels“ entstanden, heruntergeladen werden. Dr. Stephan Zoll, Vice President eBay Germany, erklärt: „Mit der Webseite möchten wir Händlern und allen anderen Interessierten die Ergebnisse unseres Projektes ‚Zukunft des Handels‘ zugänglich machen. Wir erleben eine spannende Zeit: Der Handel steht an einem Wendepunkt und wird sich in den kommenden Jahren weiter stark verändern. Mit dem Projekt analysieren wir, welche der Trends und Entwicklungen, die sich heute abzeichnen, langfristig Bestand haben werden. Damit möchten wir Händler dabei unterstützen, sich gezielter auf das veränderte Umfeld einzustellen.“

Kontakt: www.zukunftdeshandels.de

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter