BusinessPartner PBS

"Green IT bislang nur ein PR-Gag"

Umweltfreundliche Computer sind nach Ansicht des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) zumindest für Privatkunden bislang allenfalls ein Nischenmarkt.

Es sei für Verbraucher schwierig, im Handel umweltgerechte Produkte zu finden, so Energieexperte Christian Noll. Auch sei es für Kunden nicht einfach, die Qualität von Umweltsiegeln zu beurteilen: "Das ist bisher nicht viel mehr als ein PR-Gag." Dagegen setzen Firmen bereits auf Green IT, da sie damit Kosten sparen könnten. Auch private Computernutzer könnten "eine Menge tun", wie etwa Rechner mit niedrigem Stromverbrauch kaufen. "In erster Linie müssen aber Hersteller von IT dafür Sorge tragen, dass Geräte, die besonders stromsparend sind, in den Handel kommen", fordert Noll.

Kontakt: www.bund.net

Verwandte Themen
Christian Kulick ist seit dem 1. Juli Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom und verantwortet die Bereiche Wirtschaft und Technologien.
Christian Kulick rückt in die Bitkom-Geschäftsleitung weiter
Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher der  Output-Management-Konferenz DOMK wieder ein hochkarätiges Programm.
DOMK stellt Output-Management im Büro der Zukunft in den Fokus weiter
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter