BusinessPartner PBS

InfoTrends mahnt zu mehr Initiativen gegen Clones

  • 26.03.2014
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Die Marktforschungsgesellschaft InfoTrends hat den europäischen und amerikanischen Markt für Cartridge-Clones untersucht – und empfiehlt eine intensivere Zusammenarbeit der OEM-Hersteller.

In einer neuen Studie zu Cartridge-Clones haben die Marktforscher von Infotrends untersucht, wie die Marktanteile ausfallen und wie sich die Clones auf die Hersteller auswirken. Clones sind neugebaute Kartuschen, vor allem aus Fernost, die jedoch Patente der OEM-Hersteller verletzen. Generell sei die Verbreitung in Europa stärker als in den Vereinigten Staaten, das hänge vor allem mit dem Handel zusammen und dessen Ansichten über Clones und ihrer Einschätzung der mit dem Verkauf verbundenen Risiken. Das gilt insbesondere für den Verkauf über das Internet. Clones fänden vor allem dort Verbreitung, wo die Hersteller annehmen, man könne Patente leicht umgehen sowie in Märkten, wo legale wiederaufbereitete Cartridges nicht oder in zu geringer Zahl vorhanden sind. Demgegenüber zählten die großen Distributoren, die Büromarktketten und großen B2B-Händler zu jenen, die kaum Clones handelten. Die für die Studie befragten Wiederaufbereiter von Kartuschen und die OEM-Hersteller nennen extrem günstige Preise (durchschnittlich nur 30 Prozent vom Preis der OEM-Kartusche), Qualität, Zuverlässigkeit und den Diebstahl geistigen Eigentums als die wichtigsten Unterschiede ihrer Produkte im Vergleich zu den Clones.

John Shane, Direktor des InfoTrends Communications Supplies Consulting Service sagte, es bedürfe stärkerer Initiativen von Seiten der OEM-Hersteller, um insbesondere den Internethändlern die Risiken des Handels mit illegalen Clones klar zu machen: „Obwohl schwierig, könnten die OEMs zusammenarbeiten, um einige der wichtigsten Täter zu stoppen. Gemeinsame Anstrengungen könnten hierbei eine effektivere Abschreckung bedeuten als ein individuelles Agieren jedes einzelnen Herstellers.“

Kontakt: www.capv.com

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter