BusinessPartner PBS

Versandhandel: Aufschwung durchs Internet

  • 26.05.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Der Umsatz im Versandhandel stieg im vergangenen Jahr um 1,3 Milliarden Euro – insgesamt erwirtschafteten die Versender 27,6 Milliarden Euro. Immerhin 10,9 Milliarden davon wurden im Internet verdient.

Einer Studie von TNS-Infratest zufolge, die das Forschungsinstitut im Auftrag des Bundesverbands des deutschen Versandhandels (BVH) durchgeführt hat, entdecken auch immer mehr Hersteller und stationäre Einzelhändler den Vertriebsweg. Den höchsten Umsatz erzielen demnach aber Multichannel-Versender, die ihre Produkte via Katalog und Internet anbieten. Auch wenn immer mehr Verbraucher im Internet bestellen, bleibe der Katalog ein beliebtes Nachschlagewerk: 73 Prozent der Kunden, die online bestellen, schauen nach wie vor zuerst in den Katalog.

Kontakt: www.versandhandel.org

Verwandte Themen
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter
Zertifikatsübergabe auf der Paperworld weiter
Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes gab es 2016 ein preisbereinigtes Plus im Einzelhandel in Deutschland. (Bild: Thinkstockphotos/iStock/allensima)
Einzelhandel legt um zwei Prozent zu weiter