BusinessPartner PBS

Extrem festes „Nano-Papier“ entwickelt

  • 26.06.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Schwedische Forscher haben es geschafft, aus Holzstoff Cellulose-Nanofasern zu erzeugen und diese zu einem extrem stabilen Gewebe zu verbinden, das sich wiederum zu einem neuartigen „Nano-Papier“ verarbeiten lässt.

Das Material sei erheblich elastischer und fester als herkömmliches Papier und könne von der Festigkeit her mit Gusseisen und Knochen konkurrieren, wie das Technologiemagazin Technology Review jetzt berichtete. Denkbar sei die Verwendung als Verpackungsmaterial, Filter, Membran oder sogar zur Fertigung von Autoteilen. Am ehesten könne man die Cellulose-Nanofasern mit der Struktur von Kevlar vergleichen. Für die Papierindustrie erschließen sich damit in Zukunft vielleicht  neue Absatzmöglichkeiten.

Verwandte Themen
High-Performer im Vertrieb identifizieren weiter
Eataly in München: Die Teilnehmer der dlv-Ladenbautagung informierten sich bei einer Exkursion am zweiten Tagungstag über die aktuellen Trends im Store Design.
Handel investiert mehr in seine Flächen weiter
Die Europäische Investitionsbank (EIB) vergibt langfristige Finanzierungsmittel für Projekte, die den Zielen der EU entsprechen. (Bild: EIB)
EIB stellt Deutsche Leasing 100 Millionen Euro bereit weiter
Abschätzungen und Prognosen: Umsätze der PBS-Branche nach IFH und BBE (Quelle: IFH Köln, BBE Handelsberatung, 2017)
Umsatz der PBS-Branche schrumpft weiter
Pro-Kopf-Ausgaben für Büromöbel im deutschen Handel im Jahr 2016 (Quelle: Marketmedia24, Köln)
Neue Studie zur Büromöbelbranche erschienen weiter
Infoplattform der kurzen Wege: Die Newsweek-Roadshow-Tour macht vom 8. bis 18. Mai bundesweit in acht Städten halt.
Newsweek geht auf Deutschland-Tour weiter