BusinessPartner PBS

GfK erwartet Flaute für die Unterhaltungselektronik

Die Fußball-Europameisterschaft hat den Absatz von CE-Produkten kräftig angekurbelt. Laut den Marktforschern der GfK wird 2008 ein gutes Jahr für die Branche. Für 2009 hingegen gibt die GfK eine skeptische Prognose ab.

In einem Interview mit dem Tagesspiegel am Sonntag erklärt Jürgen Boyny, Experte für Consumer Electronics bei der GfK: „Die Wachstumskurve wird flacher und 2009 erwarten wir ein schwieriges Jahr – ohne Fußball-Event, nennenswerte Innovationen und bei hohen Energiepreisen.“

Die Prognose für das laufende Jahr hingegen sei ausgezeichnet. „2008 wird ein hervorragendes Jahr für die Unterhaltungselektronik mit einem Plus von vier Prozent“, meint Boyny wenige Tage vor Beginn der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Potential sieht der Marktforscher vor allem bei Flachbildfernsehern. Hier liege die Ausstattungsquote in Deutschland derzeit bei knapp 30 Prozent. 2009 rechnen die Marktforscher mit einem Erreichen der 50 Prozent-Marke.

Kontakt: www.gfk.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter