BusinessPartner PBS

Sternjakob setzt sich vor Gericht durch

  • 26.11.2009
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Das Oberlandesgerichts Karlsruhe bestätigte die Argumentation des Herstellers, der einen Lieferstopp gegenüber einer Händlerin ausgesprochen hatte, die die Ranzen über das Internet-Auktionshaus eBay versteigert hatte.

Sternjakob ("Scout", "4You") war daraufhin im Frühjahr von der Fachhändlerin verklagt worden. Nachdem die Vorinstanz die Klage abgewiesen hatte, war die Händlerin in Berufung gegangen, die jetzt allerdings ohne Erfolg blieb.

Denn nach Ansicht des Kartellsenats des Oberlandesgerichts Karlsruhe würden die von Sternjakob aufgestellten Auswahlkriterien für „zugelassene Vertriebspartner“ und die daraus resultierende Nichtbelieferung der Händlerin nicht gegen kartellrechtlichen Vorschriften verstoßen. Zudem sei der von der Klägerin praktizierte Einzelvertrieb über eBay nicht mit den Auswahlkriterien des Herstellers zu vereinbaren. Seine Entscheidung, die Produkte im Markt als hochpreisige Qualitätsware zu positionieren, sei grundsätzlich zu respektieren. Auch liege kein Verstoß gegen das kartellrechtliche Behinderungs- und Diskriminierungsverbot vor.

Das Landgericht Berlin hatte dagegen in ähnlich gelagerten Fällen genau entgegengesetzt geurteilt.

Kontakt: www.olgkarlsruhe.de, www.sternjakob.de

Verwandte Themen
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter