BusinessPartner PBS

PBS-Marktstudie aktualisiert

  • 27.01.2012
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Pünktlich zur Paperworld wurde die 2011 von Marketmedia24 (Köln) und der BBE Handelsberatung (München) aufgelegte Marktstudie „Markt:Monitor Papier, Bürobedarf und Schreibwaren“ aktualisiert.

Der Markt für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren schrieb ein Plus von 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In einzelnen Teilmärkten gab es aber auch eine negative Entwicklung (Klicken zum Vergrößern).
Der Markt für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren schrieb ein Plus von 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In einzelnen Teilmärkten gab es aber auch eine negative Entwicklung (Klicken zum Vergrößern).

Der Markt für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren folgte 2011 dem von Marketmedia24 prognostizierten Kurs: 14.274 Millionen Euro zu Endverbraucherpreisen generierte demnach die Branche und schrieb so ein Plus von 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch für 2012 setzen die Kölner Marktforscher auf Zuwachs: „Unsere Marktmodelle weisen für dieses Jahr mit plus 1,6 Prozent ein erneut gestiegenes Marktvolumen aus“, bestätigt Marketmedia24-Inhaberin Sonja Koschel.

Danach legten im abgelaufenen Geschäftsjahr sowohl der Teilmarkt „Schreibgeräte“ (plus 4,6 Prozent) als auch das Segment „Papiere für Haushalt und Büro“ (plus 3,1 Prozent) deutlich zu. Damit bringen „Schreibgeräte“ ein Marktvolumen von 940 Millionen Euro auf die Waage, während „Papiere für Haushalt und Büro“ als größter Teilmarkt inzwischen gut 8,3 Milliarden Euro schwer sind. Beide Bereiche sollen in diesem Jahr weiter wachsen.

Ihre Marktentwicklung fortschreiben werden auch „Briefpapier, Briefumschläge und Postkarten“ sowie „Grußkarten, Kalender, Alben/Diarien“. Allerdings: „Briefpapier, Briefumschläge und Postkarten“ schrumpften 2011 um 1,9 Prozent auf 794 Millionen Euro Marktvolumen. „Grußkarten, Kalender, Alben/Diarien“ gaben sogar um über 3 Prozent nach. Mit 858 Millionen Euro Marktvolumen scheint hier allerdings der Bodensatz erreicht, denn für 2012 errechnet Marketmedia24 mit minus 0,3 Prozent nur noch einen minimalen Rückgang.

Nach positiven Zahlen im abgelaufenen Jahr gibt sich der Handel derzeit „verhalten optimistisch“, beschreibt BBE-Branchenexperte Rainer Bartle die Lage. Dabei gelte auch für die PBS-Branche: „Die Lage ist besser als die Stimmung“.

Der „BBE-Markt:Monitor Papier, Bürobedarf und Schreibwaren 2011“ ist inklusive aktualisierter Marktdaten zum Preis von 650,00 Euro zzgl. MwSt. zu beziehen unter studien@marketmedia24.de, Stichwort: PBS 2012.

Kontakt: www.marketmedia24.de, www.bbe.de

Verwandte Themen
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter
Ab 1. November 2017 Leiter PSI Distributors Sales & Services: Ralf Uwe Schneider (Mitte) – Hier zusammen mit Daniel Jeschonowski, Geschäftsführer bei Senator und Michael Freter, Geschäftsführer PSI (v.l. n.r.)
Ralf Uwe Schneider wird Leiter des PSI Händlernetzwerks weiter
Die ECM-Branche blickt optimistisch in die Zukunft. 76 Prozent der Anbieter verzeichneten steigende Umsatzzahlen im ersten Halbjahr. (c) ThinkstockPhotos-486999351
Acht von zehn Unternehmen erwarten Umsatzplus weiter