BusinessPartner PBS

Paperworld USA zieht es an die Westküste

Nach eher schwachen Veranstaltungen in Las Vegas und Miami Beach sucht die Messe Frankfurt mit der Paperworld USA in diesem Jahr den Erfolg in L.A.

Und auch terminlich rutscht die Veranstaltung vom Spätherbst in den Frühsommer.Wie in den Vorjahren wird die Show von den Verbänden Shopa (School, Home & Office Products Association, USA) und Propaper (Handelsverband Spanien) unterstützt. Für den Messeplatz Los Angeles sprechen die Ballung von Handelshäusern in der Region, sowie die Attraktivität der Handelsregion für südamerikanische und asiatische Einkäufer. Laut Veranstalter werden auch 2007 wieder über 60 Prozent der Großhändler und Distributoren aus den Vereinigten Staaten erwartet. Die Paperworld USA präsentiert vier Produktbereiche der Paperworld Frankfurt und deckt somit unter anderem den wachsenden Markt für Schul- und Bürobedarf in den USA ab. Aussteller der deutschen Paperworld haben die Möglichkeit eine Produktneuheit kostenfrei im „Product Showcase“ zu präsentieren. Die Messe findet von 13. bis 15. Juni im Los Angeles Convention Centre, Kalifornien, statt.

Kontakt: www.paperworldUSA.com

Verwandte Themen
Titelblatt der Quorcirca-Studie zum weltweiten MPS-Markt
Lexmark zählt zu führenden MPS-Anbietern weiter
Kiste mit Elektroschrott (C) DUH
Deutsche Umwelthilfe kritisiert Umsetzung des ElektroG weiter
Papierproduktion bei UPM in Augsburg: Die europäische Papierindustrie meldet für das zurückliegende Jahr leicht steigende Produktionsmengen. (Bild: UPM)
Verpackungs- und Hygienepapiere gefragt weiter
Bei der Red Dot Gala 2017 im Essener Aalto-Theater wurden die besten Designer und Hersteller des Jahres ausgezeichnet. (Bild: Red Dot)
Die besten Designer und Hersteller des Jahres geehrt weiter
Im Sonderareal „Büro der Zukunft“ werden zahlreiche Markenhersteller ihre Produktlösungen rund um die Gesundheit am Arbeitsplatz präsentieren.
Paperworld-Sonderschau mit Schwerpunkt auf Gesundheit weiter
Oliver Frese (l.), CEBIT-Vorstand bei der Deutschen Messe und Marius Felzmann, Geschäftsbereichsleiter CEBIT bei der Deutsche Messe
CEBIT konkretisiert Themen und Formate weiter