BusinessPartner PBS

Skonto ist nicht betragsmäßig auszuweisen

  • 27.05.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Bei zusätzlichen Rabatt- und Bonusvereinbarungen werden Rechnungen oft nicht korrekt gestellt. Die Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Roland Franz & Partner in Essen gibt Tipps, worauf dabei zu achten ist.

„Maßgeblich ist das Entgelt ohne Umsatzsteuer, also der Nettobetrag“, erklärt Dipl.-Finw. Bettina M. Rau, Steuerberaterin und Partnerin in der Kanzlei. „Entgelte für mehrere Leistungen mit demselben Steuersatz dürfen zusammengefasst werden. Bei Entgeltminderungen genügt es, wenn in der Rechnung auf das bei dem leistenden Unternehmer und dem Rechnungsempfänger vorliegende Dokument hingewiesen wird, aus dem sich die Vereinbarung der Entgeltminderung ergibt.“

Alle Dokumente wie z. B. Schriftwechsel, Ergänzung eines Vertrages etc. müssen außerdem leicht und eindeutig nachprüfbar sein und sollten dem jeweiligen Geschäftsvorgang beigefügt werden. Bei Rabatt- und Bonusvereinbarungen empfielt Bettina M. Rau für den Hinweis auf der Rechnung folgende Formulierungen: „Es ergibt sich eine Entgeltminderung aufgrund einer Rabattvereinbarung vom ...“ oder „Eine Entgeltminderung ergibt sich aus der aktuellen Rahmen- und Konditionsvereinbarung“ oder „Es wird auf die Bonusvereinbarung vom ... hingewiesen“.

Übrigens: Bei einer Skontovereinbarung ist das Skonto nicht betragsmäßig auszuweisen – weder mit dem Bruttobetrag noch mit dem Nettobetrag zuzüglich Umsatzsteuer. Es genügt eine Angabe „2% Skonto bei Zahlung bis …“.

Kontakt: www.franz-partner.de

Verwandte Themen
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter
Ab 1. November 2017 Leiter PSI Distributors Sales & Services: Ralf Uwe Schneider (Mitte) – Hier zusammen mit Daniel Jeschonowski, Geschäftsführer bei Senator und Michael Freter, Geschäftsführer PSI (v.l. n.r.)
Ralf Uwe Schneider wird Leiter des PSI Händlernetzwerks weiter