BusinessPartner PBS

Felzmann wird neuer CeBIT-Geschäftsbereichsleiter

Marius Felzmann wird zum 1. Juni neuer Geschäftsbereichsleiter der CeBIT. In der Funktion soll der 33-Jährige, der direkt an CeBIT-Vorstand Oliver Frese berichtet, die Hightech-Messe konsequent weiterentwickeln.

Als neuer Geschäftsbereichsleiter der CeBIT soll Marius Felzmann die Hightech-Messe konsequent weiterentwickeln.
Als neuer Geschäftsbereichsleiter der CeBIT soll Marius Felzmann die Hightech-Messe konsequent weiterentwickeln.

Felzmann kam im März 2006 zur Deutsche Messe AG und war zunächst in Produktmanagement und Marktforschung der CeBIT für die Entwicklung neuer Themenbereiche und Formate zuständig. Seit April 2008 verantwortete er als Abteilungsleiter unter anderem den Ausbau der Ausstellungsbereiche Forschung & Entwicklung sowie Jobs & Recruiting. Darüber hinaus hat Felzmann mit seinem Team neue Formate für Marktteilnehmer im Bereich internetbasierter und mobiler Geschäftsmodelle entwickelt. Bevor Felzmann zur Deutschen Messe kam, war er als Sales Engineer bei Telefonica Deutschland tätig. Felzmann habe in den vergangenen Jahren zahlreiche CeBIT-Projekte initiiert und erfolgreich umgesetzt. „Mit seinem fundierten Wissen und seiner Innovationskraft wird er die weltweit wichtigste Plattform der internationalen ITK-Branche konsequent weiterentwickeln“, sagte CeBIT-Vorstand Oliver Frese.

 

Nachfolgerin von Felzmann wird Jutta Jakobi, die im Juli 2012 als Managerin Strategische Formate zur Deutschen Messe kam. Von 2003 bis 2012 war die 42-Jährige bei IBM Deutschland als Managerin in unterschiedlichen Marketing-Funktionen tätig, zuletzt verantwortete sie unter anderem den CeBIT-Messeauftritt von IBM.

Kontakt: www.cebit.de, www.messe.de

Verwandte Themen
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter