BusinessPartner PBS

BBW startet Umfrage zum Kopiervolumen

  • 27.06.2012
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Der Bundesverband Bürowirtschaft hält die von der VG Wort ermittelte Zahl von Kopien pro Geräte für überhöht und möchte über den Fachhandel zu belastbaren Zahlen kommen.

Eine Hochrechnung der VG Wort hatte ergeben, dass auf Kopiergeräten im Einzelhandel durchschnittlich 710.000 Kopien pro Jahr angefertigt werden. Basis ist eine GfK-Erhebung in Copyshops, Bibliotheken und im Einzelhandel über die Nutzung von Kopierern durch Kunden, die im Januar und im März durchgeführt wurde. Der BBW zweifelt diese Zahlen an und ruft Einzelhändler dazu auf, ihre Zahlen an den BBW zu übermitteln. Es reicht die formlose Mitteilung der Kopien pro Monat, Quartal oder Jahr. Der Bezugszeitraum ist unbedingt anzugeben und die Werte müssen für jedes Kopiergerät separat gemeldet werden. DIN A3-Kopien werden dabei wie DIN A4-Kopien gezählt. Der BBW sichert die anonyme Auswertung zu. Die Zahlen können per Fax 0221/940 83-90 oder per E-mail bbw@wohnenundbuero.de übermittelt werden.

Hintergrund des Streits um die Zahlen ist die Höhe der Kosten, die durch die Urheberrechtsabgabe auf Hersteller und Handel zukommen. Seit Juli 2011 liegt das Verfahren zu Urheberrechtsabgaben auf PCs und Drucker dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) vor, der zu einer grundsätzlichen Klärung beitragen soll. Mit einer Entscheidung des EuGH ist allerdings nicht vor Ablauf von zwei Jahren zu rechnen.

Kontakt: www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter