BusinessPartner PBS

Mitarbeiter in kleinen Büros sind zufriedener

  • 27.07.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Das ist zumindest ein Ergebnis der „Schweizerischen Befragung in Büros (SBiB), die jetzt von der Hochschule Luzern und dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) vorgestellt wurde.

Ziel der Studie war, eine statistische Datenübersicht über die Bewertung von Arbeitsbedingungen in Büros zu erhalten. Insgesamt haben 1230 Personen an der Befragung teilgenommen. Sie füllten einen Online-Fragebogen aus zu Themenblöcken wie Arbeitsumgebung, technische Einrichtungen, Mobiliar, Lüftungsart, Arbeitsorganisation und Einrichtungen. Auffällig ist, dass die Verhältnisse in kleinen Büros statistisch signifikant besser als in großen Büros beurteilt wurden. Anders formuliert: Die Unzufriedenheit mit den Ausstattungs- und Einrichtungsverhältnissen und die Nennung von beeinträchtigenden Umgebungsfaktoren nehmen mit zunehmender Anzahl Personen im Raum zu. Grundsätzlich, so die Autoren der Studie, seien größere Büros aber nicht generell schlechter als kleine zu beurteilen. Wichtig sei, dass die räumlichen Verhältnisse mit den Aufgaben der darin tätigen Personen und den daraus resultierenden Bedürfnissen und Lärmemissionen abgestimmt werden. So seien oft räumliche und akustische Trennungen notwendig, damit eine optimale Arbeitsleistung erbracht werden und damit das Auftreten von krankheitsbedingten Symptomen verhindert werden könne. Die vollständige Studie steht auf der Website des Staatssekretariat für Wirtschaft zum Download zur Verfügung

Kontakt: www.seco.admin.ch

Verwandte Themen
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter