BusinessPartner PBS

Ifo Geschäftsklima erneut verschlechtert

Der Ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im August erneut gesunken. Dies ist der dritte Rückgang des Index in Folge.

Die derzeitige Geschäftslage wird von den Unternehmen deutlich ungünstiger bewertet als im Vormonat. Zudem rechnen sie damit, dass sich die Situation im kommenden halben Jahr weiter eintrübt. Laut dem Institut für Wirtschaftsforschung gerät die deutsche Wirtschaft damit zunehmend in konjunkturell schwieriges Fahrwasser.

Klicken zum Vergrößern: Ifo Konjunkturtest (c) Ifo
Klicken zum Vergrößern: Ifo Konjunkturtest (c) Ifo

Klicken zum Vergrößern: Ifo Konjunkturtest (c) IfoSowohl die Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe als auch die Unternehmen im Bauhauptgewerbe berichten von einem schlechteren Geschäftsklima sehen auch für die kommenden sechs Monate ungünstigeren Bedingungen. Auch im Einzelhandel ist der Geschäftsklimaindex leicht gesunken. Die Einzelhändler sind zwar weniger unzufrieden mit ihrer momentanen Geschäftslage, ihr Ausblick auf das kommende halbe Jahr fällt aber nochmals skeptischer aus als im Vormonat. Im Großhandel hat sich das Geschäftsklima dagegen aufgehellt: Die derzeitige Lage wird unverändert leicht positiv und die Perspektiven werden weniger kritisch bewertet.

Klicken zum Vergrößern: Geschäftslage und -erwartungen nach Wirtschaftsbereichen (c) Ifo
Klicken zum Vergrößern: Geschäftslage und -erwartungen nach Wirtschaftsbereichen (c) Ifo

Klicken zum Vergrößern: Geschäftslage und -erwartungen nach Wirtschaftsbereichen (c) IfoVerschlechtert hat sich auch das Ifo Geschäftsklima im Dienstleistungsgewerbe Deutschlands. Der Indikator ist auch hier zum dritten Mal in Folge gesunken. Hinter dem aktuellen Rückgang stehen laut den Wirtschaftsforschern jedoch zwei gegenläufige Entwicklungen: Mit ihrer momentanen Geschäftslage sind die Dienstleister etwas zufriedener als im Vormonat, deutlich skeptischer sind sie jedoch hinsichtlich der Entwicklung im kommenden halben Jahr. Bei der Einstellung von zusätzlichem Personal wollen sie zurückhaltender agieren.

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter