BusinessPartner PBS

Nachhaltigkeitspreis: Finalisten stehen fest

  • 27.10.2010
  • Monitor
  • Elke Sondermann

Am 26. November wird im Düsseldorfer Maritim Hotel zum dritten Mal der Deutsche Nachhaltigkeitspreis vergeben. Circa tausend Gäste aus Wirtschaft, Politik, Medien und Gesellschaft werden erwartet.

Einen der Ehrenpreise erhält in diesem Jahr TV-Koch und Moderator Jamie Oliver, der Kochen cool machte, 25 Millionen Bücher verkaufte – und einen einzigartigen Weg fand, Bekanntheit und mediale Möglichkeiten für soziale Initiativen und den Kampf gegen ungesunde Ernährung einzusetzen. Einen weiteren Ehrenpreis wird Robin Gibb für sein Engagement und stellvertretend für die Bee Gees entgegennehmen, die unter anderem die Einnahmen ihres Hits „Too Much Heaven“ in zweistelliger Dollarmillionenhöhe an UNICEF stifteten. Dr. Volker Hauff, langjähriger Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung, erhält den dritten Ehrenpreis. Die Preise werden u.a. von Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen und EU-Kommissar Günther Oettinger vergeben. Unter den Finalisten des Unternehmenswettbewerbs befinden sich in diesem Jahr Alnatura, Deutsche See, alverde, apetito, LichtBlick, PUMA, SAP, Daimler, C&A und weitere Unternehmen, die in unterschiedlichen Kategorien nominiert sind.

Auf der Gästeliste stehen u.a. bereits Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstandes Daimler AG; Jochen Zeitz; Vorsitzender des Vorstandes PUMA AG; Prof. Dr. Klaus Töpfer, Bundesminister a.D., Exekutivdirektor UNEP a.D., Exekutivdirektor IASS Potsdam; Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Co-Chair Int. Panel for Sustainable Resource Management; Dr. Jürgen Heraeus, Vorsitzender des Vorstandes Deutsches Komitee für UNICEF; Hannes Jaenicke, Schauspieler.

Als Juroren wirken in diesem Jahr u.a. Prof. Dr. Klaus Töpfer (Exekutivdirektor des UNEP a.D., Gründungsdirektor des IASS Potsdam), Max Schön (Präsident der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome), Olaf Tschimpke (Präsident des NABU e.V.), Dr. Jürgen Heraeus (Vorsitzender von UNICEF Deutschland) und Prof. Dr. Maximilian Gege (Vorsitzender des B.A.U.M. e.V.) mit. Leiter der Jurysitzung ist Dr. Günther Bachmann (Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung).

Sonderpreis: Recyclingpapier

Die GLS Bank, Studiosus Reisen und die Rewe Group sind die recyclingpapierfreundlichsten Unternehmen Deutschlands: Die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises wählte die Finalisten für den Sonderpreis Recyclingpapier als Vorreiter ihrer Branchen, die bewusst Recyclingpapier als wichtigen Stellhebel nachhaltigen Wirtschaftens einsetzen. Die Unternehmen konnten sich aufgrund hoher Recyclingpapierquoten im internen, aber auch externen Gebrauch für die Top 3 Position qualifizieren. Die Nutzung von Recyclingpapier ist bei allen drei Unternehmen fester Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategien. Der Sonderpreis „das recyclingpapierfreundlichste Unternehmen“ prämiert Unternehmen, die Recyclingpapier als Teil ihrer Nachhaltigkeitsstrategie betrachten und es umfassend in allen Unternehmensbereichen einsetzen. Er steht unter der Patenschaft der Steinbeis Papier GmbH, „TOP3 Nachhaltigstes Unternehmen 2008“. Die Zeitschriften BusinessPartner PBS und C.ebra sind bereits seit vergangenem Jahr Medienpartner des Sonderpreises.

 

Träger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ist die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V., in deren Kuratorium unter anderem Dr. Volker Hauff (Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung a.D.), Sylvia Schenk (Vorstandsmitglied von Transparency International Deutschland e.V.) und Bärbel Dieckmann (Präsidentin der Deutschen Welthungerhilfe e.V.) mitarbeiten. Initiator ist der Wissenschaftsjournalist Stefan Schulze-Hausmann.

Dabei sein

 

Eintrittskarten für den Galaabend sind über die Webseite des Deutschen Nachhaltigkeitspreises zu bestellen. Die Veranstaltung beginnt mit einem Empfang um 18.00 Uhr, das Abendprogramm startet um 19.00 Uhr.

Kontakt: www.deutscher-nachhaltigkeitspreis.de, www.stp.de

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter