BusinessPartner PBS

Büromöbelindustrie erwartet Umsatzplus

Die Mehrzahl der im Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel (bso) vertretenen Büromöbelhersteller rechnet auch im laufenden Jahr mit höheren Umsätzen.

In einer Verbandsumfrage prognostizierten die mittelständisch strukturierten Unternehmen ein durchschnittliches Umsatzplus von 4 bis 6 Prozent. Wie der bso außerdem mitteilt, erwartet die deutsche Büromöbelindustrie in den ersten Monaten dieses Jahres Preiserhöhungen von bis zu fünf Prozent, die durch erhebliche Kostensteigerungen bei Zulieferprodukten sowie Mehrausgaben bei Tariflöhnen und Energie verursacht werden dürften. Die für 2008 vom bso ermittelte Prognose schreibt den Verlauf der Jahre 2006 und 2007 fort. 2006 hatte das Statistische Bundesamt für die Branche einen Produktionsumsatz von 1,85 Milliarden Euro errechnet. Das entspricht einem Zuwachs von 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Da sich der Büroeinrichtungsmarkt 2007 noch besser entwickelte, geht der bso davon aus, dass die Branche das gesamte Jahr 2007 mit einem Zuwachs von etwas über 15 Prozent abgeschlossen hat.

Kontakt: www.buero-forum.de

Verwandte Themen
Kiste mit Elektroschrott (C) DUH
Deutsche Umwelthilfe kritisiert Umsetzung des ElektroG weiter
Papierproduktion bei UPM in Augsburg: Die europäische Papierindustrie meldet für das zurückliegende Jahr leicht steigende Produktionsmengen. (Bild: UPM)
Verpackungs- und Hygienepapiere gefragt weiter
Bei der Red Dot Gala 2017 im Essener Aalto-Theater wurden die besten Designer und Hersteller des Jahres ausgezeichnet. (Bild: Red Dot)
Die besten Designer und Hersteller des Jahres geehrt weiter
Im Sonderareal „Büro der Zukunft“ werden zahlreiche Markenhersteller ihre Produktlösungen rund um die Gesundheit am Arbeitsplatz präsentieren.
Paperworld-Sonderschau mit Schwerpunkt auf Gesundheit weiter
Oliver Frese (l.), CEBIT-Vorstand bei der Deutschen Messe und Marius Felzmann, Geschäftsbereichsleiter CEBIT bei der Deutsche Messe
CEBIT konkretisiert Themen und Formate weiter
Viele Unternehmen setzen geltende Datenschutzvorgaben nur mangelhaft um, mit der neuen EU-Datenschutzverordnung steigt das Risiko, dafür mit hohen Bußgeldern geahndet zu werden. (Infografik: Sharp)
Hohe Ignoranz gegenüber Datenschutzvorgaben im Büro weiter