BusinessPartner PBS

PBS-Handel mit Umsatzrückgang

„Der PBS-Handel hat 2013 im Branchendurchschnitt Umsatzrückgänge hinnehmen müssen“, so die Kernbotschaften des HBS auf der Pressekonferenz auf der Paperworld in Frankfurt.

Sowohl die PBS-Ladengeschäfte als auch der Streckenhandel haben das Jahr 2013 mit leicht rückläufigen Umsatzzahlen abgeschlossen, wie Thomas Grothkopp, Geschäftsführer Handelsverband Bürowirtschaft und Schreibwaren (HBS), auf der Paperworld erläuterte. Im stationären Geschäft mit Privatkunden sank dabei der Umsatz um 2,5 Prozent (2012 ebenfalls minus 2,5 Prozent) auf knapp über 2,93 Milliarden Euro. Der Streckenhandel verlor 1,9 Prozent (2012 minus drei Prozent). Damit liegt der absolute Umsatz laut den HBS-Erhebungen (ohne die Großhandelsumsätze mit Büropapieren) bei 4,36 Milliarden Euro. Deutlich besser als erwartet entwickelten sich dagegen die Büro- und Objekteinrichter. Der Umsatz in der Sparte stelle mit plus 0,4 Prozent auf 2,11 Milliarden Euro „eine gute Startmarke für 2014 dar“. Weniger positiv verlief dagegen die Entwicklung im Bereich Bürotechnik/Druck und Kopie mit einem Rückgang von fünf Prozent. Der Nachholbedarf der Endkunden im Hardwarebereich durch MPS seit vorerst weitgehend abgearbeitet, wie HBS-Präsident Ulf Ohlmer erläuterte.

Für 2014 erwartet der Branchenverband bei den PBS-Ladengeschäften weitere Umsatzrückgänge in Höhe von bis zu drei Prozent. Auch in den letzten Jahren gut geführte Häuser könnten sich nur mit größten Anstrengungen gegen Abwanderungstendenzen ins Netz und gegen Frequenzverluste der Standorte wehren, so die Aussichten. Dagegen werde sich der Umsatz im Streckengeschäft stabilisieren. Erwartet wird dabei eine „schwarze Null“. Die Büro- und Objekteinrichter könnten mit einer weiteren Erholung rechnen. Mit konservativer Schätzung sieht der HBS ein Umsatzplus von rund drei Prozent. Mehr über die HBS-Einschätzungen erfahren Sie in der kommenden Print-Ausgabe von BusinessPartner PBS.

Kontakt: www.wohnenundbuero.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter