BusinessPartner PBS

EuroShop 2008 übertraf alle Erwartungen

  • 28.02.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Mehr als 100000 Fachbesucher kamen an fünf Messetagen zu einer der größten internationalen Investitionsgütermessen nach Düsseldorf.

Die konjunkturellen Rahmenbedingungen ließen schon im Vorfeld einen guten Messeverlauf erwarten. Diese Einschätzung wurde dann auf der Veranstaltung für Ladenbau und Ladeneinrichtung, Sicherheitstechnik, Design und Event bestätigt: Gleich vom ersten Messetag an herrschte eine unübersehbar gute Stimmung.

Wilhelm Niedergöker, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf freut sich über eine gute Resonanz von Ausstellern wie Besuchern: „Es kamen 104.000 Fachbesucher aus über 90 Ländern, das sind 14 Prozent mehr als vor drei Jahren.“ Der Auslandsanteil bei den Ausstellern betrug rund 54 Prozent, bei den Besuchern 58 Prozent. Auch Prof. Dr. Bernd Hallier, Geschäftsführer des EHI Retail Institutes und Vorsitzender des Ausstellerbeirates der EuroShop, zeigt sich zufrieden: „Neben den geschäftlichen Erfolgen, die bereits während der EuroShop erzielt wurden, erwarten wir ein sehr lebhaftes Nachmessegeschäft.“ Die nächste EuroShop findet vom 26. Februar bis 2. März 2011 statt.

Kontakt: www.euroshop.de

Verwandte Themen
Buchcover von „365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf“: Ratgeber für das ganze Jahr
Die tägliche Dosis Verkaufstraining weiter
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter