BusinessPartner PBS

Mehr als 40 Millionen Deutsche online

  • 28.03.2008
  • Monitor
  • Elke Sondermann

41,3 Millionen Menschen über 14 Jahren waren im vierten Quartal 2007 online, zeigt die Erhebung „internet facts“ der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF/Frankfurt).

Das sind 63,7 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahren und damit in etwa so viele wie im vorangegangenen Drei-Monats-Zeitraum, in dem erstmals über 40 Millionen Onliner registriert wurden. Die Zahlen wurden am Donnerstag veröffentlicht. Das Internet ist weiter ein von jungen Menschen geprägtes Medium. Die Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen ist mit 92,9 Prozent fast komplett online. Von den 30- bis 49-Jährigen sind aber auch schon 79,3 Prozent im Netz. Die 50- bis 59-Jährigen sind mittlerweile zu 60 Prozent online und von den über 60-Jährigen ist jeder Vierte (24,6 Prozent) im Internet unterwegs.

E-Mails lesen und verschicken (88 Prozent) sowie nach Informationen zu suchen (86,9 Prozent) sind die Hauptbeschäftigungen im Netz. Knapp zwei Drittel (63,9 Prozent) lesen Nachrichten im Internet. Über Produkte oder Dienstleistungen hat sich mit 97,8 Prozent fast jeder Onliner schon einmal im Internet informiert, dabei stehen der Studie zufolge die Suche nach Flug- und Bahntickets, Urlaubs- und Last-Minute-Reisen, Bücher, Hotels und Eintrittskarten ganz oben auf der Liste der Aktivitäten. Dabei haben fast neun von zehn Surfern (87,4 Prozent) in den vergangenen zwölf Monaten etwas im Netz gekauft.

Kontakt: www.agof.de

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter