BusinessPartner PBS

Ladengeschäfte in Zeiten von Facebook und Co.

Eine gemeinsame Tagung von GVS und BBW am 5. Oktober in Fulda befasst sich mit Unternehmensstrategien im Einzelhandel, mit Multichannel, Social Networks und der neuen Dimension der Vernetzung

Die erste gemeinsame Tagung des Großhandelsverbandes Schreib-, Papierwaren und Bürobedarf (GVS) und des Forum Bürowirtschaft im Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) steht ganz im Zeichen verstärkter Kooperation. Denn einerseits verändern sich die Geschäftsmodelle der expandierenden Unternehmen, andererseits gilt es, Profil zu bewahren und Kernleistungen herauszustellen. Daher hat man gemeinsam zwei Themenfelder für die Tagung herausgearbeitet, die für Unternehmer aller Wirtschaftsstufen interessant sind und zugleich PBS-Ladengeschäfte in den Mittelpunkt stellen.

Die Stärkung von Einzelhandelsunternehmen im Markt ist das zentrale Thema des Vormittags. Das geht an einem vorhandenen Standort ebenso wie durch eine Filialisierungsstrategie. Der Tagungsmoderator Andreas Kaapke von der Dualen Hochschule Stuttgart wird anhand interessanter Praxisbeispiele herausarbeiten, für welchen Unternehmens- und Unternehmertyp welche Strategie die richtige ist.

Nachmittags stehen die Trendthemen Multichannel, Social Networks und Online-Vertrieb im Mittelpunkt. Die Veranstalter haben bei der Referentenauswahl darauf geachtet, dass Teilnehmer aus allen Bereichen der Branche einen Nutzen haben: Hersteller, Groß- und Fachhandel gleichermaßen. Nach einem einführenden Grundsatzreferat werden die einzelnen Themen anhand von Praxisbeispielen behandelt.

Die Verbände der Branche verfolgen mit der gemeinsamen Tagung in Fulda das Ziel, konzentriert an zwei Tagen eine Vielzahl von Veranstaltungen zu bündeln. So gibt es am 5. und 6. Oktober mehrere Sitzungen der Organisationen des Großhandels, des PBS-Industrieverbandes, von BBW und GVS. Am ersten Tag steht die gemeinsame Tagung im Mittelpunkt, am zweiten Tag die GVS-Messe. Verbindendes Element ist der Abend im Vonderau-Museum, wo sich die Branche trifft. Im Tagungshotel Esperanto finden zentral alle Meetings wie auch die Großhandelsmesse statt. Den interessierten Teilnehmern wird zusätzlich eine Stadtführung durch das bischöfliche Fulda mit seinen zahlreichen historischen und eindrucksvollen Bauten angeboten.

Die Teilnahmegebühr beträgt 199 Euro, bzw. 149 Euro für Mitglieder von BBW, Forum Bürowirtschaft, Egropa, GVS, PBS-Industrieverband, InterES, Regional- und Landesverbände im HDE, jeweils inkl. Essen, Getränke, Charts zum Download und zzgl. MwSt. Die Teilnahme am Branchenabend kostet einheitlich 49 Euro zzgl. MwSt. und steht allen Branchenteilnehmern, die am 5. und 6. Oktober in Fulda sind, offen.

Kontakt: www.buerowirtschaft.info, www.gvsonline.de, www.pbs-industrieverband.de, www.egropa.de

Verwandte Themen
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Christian Kulick ist seit dem 1. Juli Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom und verantwortet die Bereiche Wirtschaft und Technologien.
Christian Kulick rückt in die Bitkom-Geschäftsleitung weiter
Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher der  Output-Management-Konferenz DOMK wieder ein hochkarätiges Programm.
DOMK stellt Output-Management im Büro der Zukunft in den Fokus weiter
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter