BusinessPartner PBS

Multifunktionsgeräte haben Nase vorn

Im ersten Halbjahr 2007 sind im EMEA-Raum insgesmat 23,4 Millionen Drucker, Kopierer und Multifunktionsgeräte verkauft worden, so die Marktforscher von Gartner.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Anstieg der Verkäufe insgesamt um 5,8 Prozent. HP konnte dabei seinen Marktanteil um 15,9 Prozent auf 42,8 Prozent steigern und führt mit zehn Millionen verkauften Geräten die Rangliste an, gefolgt von Canon, Epson, Lexmark und Brother (auf den Rängen 2 bis 5). Auffällig ist, dass seit dem vergangenen Jahr der Verkauf von Kopieren und Multifunktionsgeräten gegenüber Druckern stark gewachsen sei, Multifunktionsgeräte hätten mittlerweile einen Marktanteil von 41 Prozent, so die Marktforscher.

Auch im Inkjet-Bereich konnte HP seine marktführende Position behaupten. Bei den Seitenpreiskonzepten erlangte Samsung die größten Zuwächse und teilt sich die ersten Platzierungen mit HP und Canon.

Kontakt: www.gartner.com

Verwandte Themen
Buchcover von „365 Erfolgsimpulse für Menschen im Verkauf“: Ratgeber für das ganze Jahr
Die tägliche Dosis Verkaufstraining weiter
Bitkom-Präsidiumsmitglied Dirk Röhrborn
IT-Mittelstand weiter auf Wachstumskurs weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Auf der Paperworld 2017 präsentieren sich die Händlerkooperationen und der HBS auf einem gemeinsamen Areal in der Halle 3.0.
Verband und Kooperationen in einem Areal weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
So reagierte Deutschland auf die steigende Arbeitsbelastung 2016: 40 Prozent der Befragten machen weniger Pause, 37 Prozent arbeiten auch am Wochenende. Bild: Wrike
Angestellte ächzen unter größerer Arbeitsbelastung weiter