BusinessPartner PBS

Innowa im Januar abgesagt

  • 28.11.2011
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Die Innowa in Dortmund findet nicht wie geplant im Januar statt. Wie der Veranstalter, die HVVplus, mitteilte, ist der Messetermin auf unbestimmte Zeit verschoben.

Grund für die Absage ist das zu geringe Interesse von Ausstellern. „Bis heute hat sich eine marktgerechte Anzahl an Ausstellern nicht angemeldet“, teilte die HVVplus mit. Sobald ein Ausweichtermin gefunden sei, wolle man umgehend auf die Aussteller zukommen, kündigte der Veranstalter an. Hintergrund für die schlechte Buchungslage ist auch die im Sommer erstmals mit gutem Zuspruch organisierte Vivanti, die in Düsseldorf nahezu zeitgleich mit der Innowa stattfand. Für die Innowa im Januar hatte der Veranstalter mit kostenlosem Eintritt und ausführlicheren Vorabinformationen reagieren wollen. „Die Verantwortung gegenüber allen Beteiligten hat uns zu diesem Schritt bewogen“, begründete die Messe nun ihren Schritt.

Kontakt: www.innowa-fachmessen.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter